SZ + Meißen
Merken

2.000 Porzellane geputzt

Das Personal des Meissener Manufaktur-Museums musste jetzt eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Fingerspitzengefühl gefragt: Beim Großputz im Meissener Manufakturmuseum wurde jetzt auch der riesige Tafelaufsatz gesäubert.
Fingerspitzengefühl gefragt: Beim Großputz im Meissener Manufakturmuseum wurde jetzt auch der riesige Tafelaufsatz gesäubert. © Museum der Meissen Porzellan-Sti

Meißen. Obwohl das Museum der Meissen Porzellan-Stiftung derzeit nicht geöffnet ist, wurde hinter verschlossener Tür emsig gearbeitet. Die besucherfreie Zeit im Lockdown wurde zur Grundreinigung von mehr als 2.000 ausgestellten Porzellanen genutzt. Das teilte die MPS jetzt mit.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen