merken
Meißen

Frühjahrsputz abgesagt

Die Pandemie wirkt sich auch auf das traditionelle Großreinemachen in der Stadt aus.

Bei der Aktion "Meißen putzt sich raus" sammeln fleißige Meißner – wie auf diesem Archivbild, das vor zwei Jahren entstand – zurückgelassenen Müll in der Stadt auf.
Bei der Aktion "Meißen putzt sich raus" sammeln fleißige Meißner – wie auf diesem Archivbild, das vor zwei Jahren entstand – zurückgelassenen Müll in der Stadt auf. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die traditionelle Aktion „Meißen putzt sich heraus“, die in diesem Jahr am 10. April starten sollte, muss verschoben werden. Wie Rathaus-Sprecherin Katharina Reso mitteilt, wurde der Aktionstag wegen der aktuellen Corona-Schutzbestimmungen abgesagt. „Ein neuer Termin wird bekanntgegeben, sobald fallende Infektionszahlen und dauerhaft aufgehobene Beschränkungen es zulassen“, fügt sie hinzu.

Anzeige
Was das Wasser über uns erzählt
Was das Wasser über uns erzählt

Alles, was Menschen zu sich nehmen, landet irgendwann im Wasserkreislauf. Was das für die Zukunft bedeutet, wird an der TUD an einem eigenen Institut erforscht.

Seit mehreren Jahren ruft die Stadt die Meißner Anfang April zum gemeinsamen Frühjahrsputz auf, um öffentlichen Plätze, Parkanlagen und Elbwiesen von den Hinterlassenschaften der vergangenen Winterwochen zu befreien. Der städtische Bauhof stellt Müllsäcke und Gerätschaften zum Kehren und Harken zur Verfügung und kümmert sich um den Abtransport der gesammelten Abfälle. Unterstützt wird das Meißner Großreinemachen von der Jugendfeuerwehr und der DLRG. (SZ)

Mehr zum Thema Meißen