merken
Meißen.Lokal

Frühjahrsputz trifft Umweltschutz

Die Frühlingssonne bringt den Winterschmutz zum Vorschein. Einfache Hausmittel sind dabei für Geldbeutel und Umwelt genau das Richtige.

Der Umwelt helfen, den Geldbeutel schonen und eine saubere Wohnung haben - hinter Hausmitteln steckt viel mehr Kraft, als man denkt.
Der Umwelt helfen, den Geldbeutel schonen und eine saubere Wohnung haben - hinter Hausmitteln steckt viel mehr Kraft, als man denkt. ©  pixabay.com

Die Sonne scheint wie ein Weltmeister zum Fenster herein und beleuchtet eben diese Ecken der Wohnung, die man eigentlich gar nicht sehen möchte: schmutzige Fenster, Schmierfilm auf den Türen und hartnäckige Kalkreste im Bad. Da kribbelt es dem ein oder anderen Putzteufel bei den ersten Sonnenstrahlen sicherlich schon in den Fingern.

Dabei ist zu beachten, dass neben den herkömmlichen Haushaltsreinigern aus der Drogerie auch Haushaltsmittel den gewünschten Effekt erzielen. Zudem enthält ersteres häufig schädliche Stoffe wie Säuren, Bleiche, Phosphate, Formaldehyd oder Natriumsulfat. Das belastet nicht nur die eigene Gesundheit, sondern kann über das Abwasser auch der Natur zusetzen.

Zwei Rezepte, wie man Reiniger mit einfachen Mitteln und wenigen Euros herstellt, gibts hier.

Fenster und Glasflächen reinigen

Wasser mit etwas Apfelessig. Diese zwei Zutaten bewirken schon saubere Fenster. Wer jedoch mit hartnäckigeren Flecken zu kämpfen hat, sollte folgendes Rezept ausprobieren:

  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Spiritus
  • 2 - 3 TL Apfelessig (je nach Verschmutzungsgrad)

Alles zusammen in eine Sprühflasche geben und ein wenig durchschütteln.

Natürlichen Allzweckreiniger herstellen

Um Oberflächen sauber und fettfrei zu bekommen, bedarf es ebenfalls nur zwei Zutaten: Schalen von Zitrusfrüchten und Tafelessig.

  • Schalen von den Früchten (Zitronen oder Orangen) dicht in ein großes Einmachglas schichten
  • mit 500 ml Essig aufgießen, bis alles vollständig bedeckt ist
  • für 2 bis 4 Wochen ziehen lassen
  • bei Bedarf Essig nachgießen, die Schalen sollten immer vollständig mit Essig bedeckt sein
  • nach der Wartezeit Essig durch ein Sieb in eine Sprühflasche gießen
  • ein Schuss Spülmittel oder Flüssigseife lässt den Reiniger gut auf Oberflächen haften

Mehr zum Thema Meißen.Lokal