merken
Meißen

Gaffen erwünscht

Die Meißner Feuerwehr feierte ihren 180. Geburtstag. Für große und kleine Fans wurde ordentlich aufgefahren.

Mit einem Fahrzeugcorso durch die Stadt feierte die Freiwillige Feuerwehr am Samstag ihr 180-jähriges Bestehen.
Mit einem Fahrzeugcorso durch die Stadt feierte die Freiwillige Feuerwehr am Samstag ihr 180-jähriges Bestehen. © Robin Geyer

Meißen. Sie ist die erste freiwillige Feuerwehr Deutschlands – am 17. Juli 1841 wurde die Feuerwehr Meißen gegründet. „Da wir bis vor ein paar Tagen noch nicht wussten, ob wir überhaupt feiern können, haben wir uns für eine kleinere Variante entschieden“, so Gemeindewehrleiter Frank Fischer.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Für kleine und große Feuerwehrfans wurde trotzdem ordentlich aufgefahren, und zwar wortwörtlich. Am Samstag startete ein Fahrzeugkorso durch die Stadt. Im Gegensatz zu den täglichen Einsätzen der Feuerwehrleute hieß es diesmal ausdrücklich: Stehenbleiben und Zuschauen erwünscht.

Vor 100 Jahren, beim Festumzug 80. Jubiläum der Meißner Feuerwehr, war man noch zu Pferde unterwegs.
Vor 100 Jahren, beim Festumzug 80. Jubiläum der Meißner Feuerwehr, war man noch zu Pferde unterwegs. © Stadt Meißen

Übrigens: Mit der Gründung standen der Feuerwehr ein Hauptmann – erster Hauptmann
war der Seifensiedemeister Kentsch –, ein Stellvertreter, ein Adjutant, ein Zugführer der
Rettungsmannschaften, zwei Spritzmeister, sechs Schlauchmeister (Rohrführer), sechs
Rottenmeister (Oberfeuerwehrmänner) und insgesamt 118 Wehrmänner zur
Verfügung, wie Stadt-Sprecherin Katharina Reso informiert.

Heute zählt die Meißner Feuerwehr 59 aktive Einsatzkräfte, 16 Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung, 29 Kinder in der Jugendfeuerwehr und 15 Kinder in der Bambini-Feuerwehr. (SZ)

Mehr zum Thema Meißen