merken
PLUS Meißen

Meißen zählt zu Corona-Gewinnern

Die Stadt kann im Sommer mehr Gäste anziehen. Jetzt will das Rathaus dafür sorgen, dass der Trend im Advent anhält.

Waren diesen Sommer heiß begehrt: Die Parkflächen unterhalb der Albrechtsburg zogen diesen Sommer besonders viele Wohnmobil-Besitzer an.
Waren diesen Sommer heiß begehrt: Die Parkflächen unterhalb der Albrechtsburg zogen diesen Sommer besonders viele Wohnmobil-Besitzer an. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die Zahl der touristischen Übernachtungen in Meißen ist im Juli auf 16.335 gestiegen. Das entspricht einem Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. In einer am Donnerstag verbreiteten Mitteilung führt das Rathaus den Zuwachs auf das verstärkte Marketing von Stadt und Tourismusverband zurück.

Aufgrund der besonderen Situation hat sich das Reisegeschehen in der vergangenen Saison hauptsächlich im Inland abgespielt. Um potenzielle Gäste aus Deutschland zu einem Urlaub in Meißen anzuregen, hat das Amt für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur ein umfangreiches Paket mit Sofortmaßnahmen geschnürt. Hierzu zählen  eine Großplakatkampagne in benachbarten Bundesländern, mehrere Flyer-Aktionen und die Tante-Emma-Kampagne zur Unterstützung der Meißner Einzelhändler. Zudem wurde auch online noch intensiver für Meißen geworben.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Mit der Einführung des Online-Buchung-Service (OBS) wurde zudem die digitale Buchbarkeit hauptsächlich kleiner und mittelständiger Unterkunftsbetriebe verbessert oder überhaupt erst ermöglicht. „Ziel ist es, nicht nur eine bessere Auslastung für diese Unterkünfte zu erreichen, sondern auch die Zahl der online buchbaren Betriebe zu erhöhen“, sagt die Leiterin der Meißner Tourist-Information Christina Czach.

Weiterführende Artikel

Kreis Meißen: 23 Neuinfizierte übers Wochenende

Kreis Meißen: 23 Neuinfizierte übers Wochenende

Der Inzidenzwert ist am Sonntag aber leicht gesunken. Neue Corona-Studie: Frühzeitige Reisebeschränkungen helfen das Virus einzudämmen.

16 Neuinfektionen mit Corona im Kreis Meißen

16 Neuinfektionen mit Corona im Kreis Meißen

Der Inzidenzwert ist etwa gleich geblieben. Ein weiterer Patient musste auf die Intensivstation.

Touristen sind nicht das Problem

Touristen sind nicht das Problem

Das Beherbergungsverbot hat sich nicht bewährt. Strengere Regeln für private Feiern schon. Ein Kommentar.

Die Wessis kommen ins Elbland

Die Wessis kommen ins Elbland

Die Tourismusbilanz des Sommers fällt für Dresden sowie den Kreis Meißen überraschend positiv aus. Und es gibt einen sehr erfreulichen Nebeneffekt.

Für die Herbst- und Winterzeit sind weitere Marketingmaßnahmen angelaufen. So lud im September die Kampagne „Romantik pur, zum Greifen nah“ in den Bussen und Bahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe die Bewohner der Landeshauptstadt zu einem Besuch nach Meißen ein. Gegenwärtig plant das Amt für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur, mit zusätzlichen Aktionen in der Vorweihnachtszeit den Einzelhandel in der Stadt zu unterstützen. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.



Mehr zum Thema Meißen