SZ + Meißen
Merken

Hängepartie beendet: Meißner Landrat verzichtet auf CDU-Vorsitz

Ralf Hänsel tritt nicht zur Wahl Ende April in Großenhain an. Er hat seine Gründe. Übrig bleibt wohl eine einzige Kandidatin.

Von Ulf Mallek
 2 Min.
Teilen
Folgen
Der Meißner Landrat Ralf Hänsel verzichtet jetzt endgültig auf eine Kandidatur zum Vorsitzenden der CDU im Kreis Meißen. Irgendwie will den Job niemand so richtig haben.
Der Meißner Landrat Ralf Hänsel verzichtet jetzt endgültig auf eine Kandidatur zum Vorsitzenden der CDU im Kreis Meißen. Irgendwie will den Job niemand so richtig haben. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die Würfel sind gefallen. Aber anders, als es sich viele CDU-Mitglieder im Landkreis Meißen vorgestellt hatten. Landrat Ralf Hänsel verzichtet auf eine Kandidatur als Vorsitzender der CDU im Kreis Meißen. "Ich möchte mich auf meine Aufgaben als Landrat dieses Landkreises Meißen konzentrieren", sagte Hänsel sächsische.de. Von Beginn der Amtsübernahme im Herbst 2020 habe Hänsel mit Krisen zu kämpfen, zunächst mit der Corona-Pandemie, dann mit den Auswirkungen des Ukraine-Krieges. Immerhin sind bereits rund 1.700 Flüchtlinge aus der Ukraine im Landkreis Meißen angekommen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!