SZ + Riesa
Merken

Schloss Hirschstein: Fund im Fußboden

Derzeit wird die Schlosskapelle saniert. Doch die Bauarbeiten an dem jahrhundertealten Schloss sind noch lange nicht zu Ende.

Von Jürgen Müller
 4 Min.
Teilen
Folgen
Hirschsteins Bürgermeister Conrad Seifert (CDU) zeigt die Fliesen, die im Boden der Kapelle im Hirschsteiner Schloss gefunden wurden. Sie sollen gereinigt und aufgearbeitet werden und im Fußboden verbleiben.
Hirschsteins Bürgermeister Conrad Seifert (CDU) zeigt die Fliesen, die im Boden der Kapelle im Hirschsteiner Schloss gefunden wurden. Sie sollen gereinigt und aufgearbeitet werden und im Fußboden verbleiben. © Jürgen Müller

Schloss Hirschstein, das sich majestätisch hoch oben auf einem Berg an der Elbe erstreckt, ist eine Baustelle. Mal wieder oder immer noch. Das wird auch so bleiben, ist kein Wunder bei einem jahrhundertealten Schloss, an dem nicht nur der Zahn der Zeit genagt hat, sondern auch Bausünden aus DDR-Zeiten zu beseitigen sind.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!