merken
Meißen

Elbe auf Jahreshöchststand

Mittlerweile geht das Wasser leicht zurück: Drei Parkplätze sind weiterhin gesperrt, der Blick nach Tschechien sorgt für Entspannung.

Nach den Niederschlägen der letzten Tage ist der rechtselbische Parkplatz teilweise überflutet.
Nach den Niederschlägen der letzten Tage ist der rechtselbische Parkplatz teilweise überflutet. © Claudia Hübschmann

Meißen. Am Sonntag erreichte die Elbe in Meißen den höchsten Pegelstand des Jahres. Drei Parkplätze sind weiterhin gesperrt, der rechtselbische Parkplatz teilweise überflutet. Bei einem Wasserstand von über 4,25 Meter in Meißen war der Anleger in Sörnewitz zeitweise auch überschwemmt. Wie bei solchen Pegelständen üblich, wird die Fähre in Kötitz mit Stahlseilen abgesichert: Für Fahrradfahrer ist beim Vorbeifahren Vorsicht geboten.

Seit Montag geht das Wasser wieder leicht zurück: Am Dienstagnachmittag lag der Pegel bei 3,89 Meter. Der Parkplatz Bahnhofstraße unterhalb der Straßenbrücke sowie der untere Parkplatz Elbkai/Fischergasse und der hintere Parkplatz Siebeneichener Straße sind weiterhin gesperrt, teilte das Ordnungsamt Meißen mit. Erst bei einem Pegel von 4,4 Metern würde es zu weiteren Sperrungen kommen. Allerdings sieht es so aus, als sinke der Pegel. Der Blick nach Ústí nad Labem (Aussig) sorgt für zusätzliche Entspannung, auch hier geht der Pegel Stück für Stück zurück. (SZ/mgr)

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Mehr zum Thema Meißen