SZ + Bauen und Wohnen
Merken

So haben sich die Mietpreise im Elbland entwickelt

Ein Zehn-Jahres-Rückblick verdeutlicht, wie drastisch die Mieten im Landkreis Meißen wirklich gestiegen sind. Wann hat die Entwicklung ihren Höhepunkt erreicht?

Von Marvin Graewert
 4 Min.
Teilen
Folgen
Im ganzen Landkreis steigen die Mieten – in Radebeul ganz besonders. Für 100-Quadratmeter-Wohnungen wurde ein Anstieg von fast 80 Prozent in den vergangenen zehn Jahren ausgewertet.
Im ganzen Landkreis steigen die Mieten – in Radebeul ganz besonders. Für 100-Quadratmeter-Wohnungen wurde ein Anstieg von fast 80 Prozent in den vergangenen zehn Jahren ausgewertet. © Arvid Müller

Kreis Meißen. Vor zehn Jahren standen selbst in Radebeul die Chancen nicht schlecht, eine 100-Quadratmeter-Wohnung für etwas mehr als fünf Euro pro Quadratmeter anzumieten. Daraus wird längst nichts mehr. Nach einer Auswertung des Immobilienportals Wohnungsbörse.net verzeichneten Wohnungen dieser Größe bei der Kaltmiete einen Preisanstieg von etwa 78 Prozent. Der durchschnittliche Neuvermietungspreis für eine Wohnung dieser Größe liege in Radebeul mittlerweile bei fast zehn Euro.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bauen und Wohnen