merken
Meißen.Lokal

Ein Reich für die Kunst

Sylvia Fenk bietet im Jahnaischen Hof der regionalen Kunst einen Platz. Pünktlich ab dem Nikolaustag ist die Ausstellung jedes Wochenende im Dezember zu besichtigen.

Kunst darf nicht aussterben - Sylvia Fenk sorgt dafür, dass ihr Aufmerksamkeit gebührt.
Kunst darf nicht aussterben - Sylvia Fenk sorgt dafür, dass ihr Aufmerksamkeit gebührt. © Foto: Sophia Mosch

In der heutigen, digitalen Welt wird es der Kunst ein bisschen schwer gemacht. Nur warum? Dabei ist das, was durch den Pinsel oder Stift der Künstlerinnen und Künstler geht, doch mal eine andere Sicht auf die Dinge, als wir es im Alltag gewohnt sind. Viel mehr eine willkommene Abwechslung, unsere Umgebung mit ihren Augen zu sehen.

Viele Künstlerinnen und Künstler haben selbst keine Ausstellungsmöglichkeiten. Sylvia Fenk bietet sie ihnen - und zwar bereits seit 2011 in der Produzentengalerie im Jahnaischen Hof an der Freiheit 1. Die Werke von 17 Persönlichkeiten aus ganz Sachsen und Umgebung sind dort verewigt, zu begutachten und bei Gefallen gleich mit nach Hause zu nehmen.

Wenn Sylvia Fenk nicht gerade Bühnenbilder und Kostüme für das Meißner Theater, die Krabattfestspiele und viele weitere Veranstaltungen anfertigt, ist auch sie gern draußen unterwegs und verwandelt Landschaften in Radierungen oder Tuschezeichnungen.

Advents-Verkaufsausstellung

Ab dem 6. Dezember öffnet in der Produzentengalerie eine Ausstellung mit Werken folgender Künstlerinnen und Künstler:

  • Maja Wallmann
  • Gerrit Höfig
  • Christine Grochau
  • Hans-Jürgen Reichelt
  • Sylvia Fenk
  • Franziska Kunath
  • Heinz Ferbert
  • Cornelia Konheiser
  • Torsten Üschner
  • Anita Wünschmann
  • Ulrich Jungermann
  • Wolfgang E. Herbst
  • Erzsébet Fritz Ferbert
  • Else Gold
  • Anita Rempe
  • Bianka Seidel

Warum nicht während des Spaziergangs einen kurzen Abstecher in eine andere Welt machen und vielleicht sogar ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art finden?

Jeden Freitag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr ist die Ausstellung für Interessierte geöffnet. Natürlich unter der Einhaltung des nötigen Abstandes und hygienischer Vorschriften.

Machen Sie sich ein Bild, wen wir in unserer Region zu den bedeutendsten Künstlerinnen und Künstler zählen können.

Kleiner Hofmarkt zum 4. Advent

Ein Highlight auf dem Jahnaischen Hof bildet der weihnachtliche Hofmarkt am 20. Dezember von 12 bis 19 Uhr. Eine gute Gelegenheit noch ein paar Weihnachtsgeschenke zu erhaschen und ein bisschen Weihnachtsfeeling zu genießen. Bioöle der Ölmühle Moog, Textilien, Keramik, Holzskulpturen und noch mehr zieren den Hof an diesem Tag.

Mehr zum Thema Meißen.Lokal