Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

In Meißen steigen die Kita-Gebühren moderat

In der letzten Sitzung der zu Ende gehenden Wahlperiode haben die Stadträte neue Satzungen beschlossen – auf der Grundlage aktueller Kostenermittlungen.

Von Harald Daßler
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In Kitas und Horten werden viele Kinder betreut, damit Eltern ihrer Arbeit nachgehen können. Die Beiträge, die sie dafür monatlich an die Stadt bezahlen, werden jährlich neu festgelegt. Sie richten sich nach anfallenden Kosten in den Einrichtungen.
In Kitas und Horten werden viele Kinder betreut, damit Eltern ihrer Arbeit nachgehen können. Die Beiträge, die sie dafür monatlich an die Stadt bezahlen, werden jährlich neu festgelegt. Sie richten sich nach anfallenden Kosten in den Einrichtungen. © Symbolfoto: Egbert Kamprath

Meißen. Zwischen 10 und 14 Euro mehr im Monat müssen Eltern ab August bezahlen, wenn sie ihre Kinder in städtischen Kinderkrippen, Kindergärten oder Horten betreuen lassen. Um diese Beträge erhöhen sich die monatlichen Kosten für die Betreuung von täglich sechs Stunden bis täglich neun Stunden. So sieht es die neue Satzung über die Erhebung von Elternbeiträgen vor, die ab 1. August gilt. So wurde es am Mittwochabend in der letzten Stadtratssitzung der zu Ende gehenden Wahlperiode – bei drei Gegenstimmen und einer Enthaltung – mehrheitlich beschlossen.

Ihre Angebote werden geladen...