Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Kreis Meißen: Durcheinander bei den Grundsteuererklärungen

Grundeigentümer klagen über falsche Mahnbriefe vom Finanzamt. Experten raten weiter zum Einspruch wegen angeblicher Verfassungswidrigkeit.

Von Ulf Mallek
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Bei Post vom Finanzamt ist immer höchste Konzentration angebracht. Wer jetzt noch einen Brief zur Grundsteuer bekommt, sollte ihn genau prüfen - im Zweifel können auch Experten helfen.
Bei Post vom Finanzamt ist immer höchste Konzentration angebracht. Wer jetzt noch einen Brief zur Grundsteuer bekommt, sollte ihn genau prüfen - im Zweifel können auch Experten helfen. © Christin Klose/dpa (Symbolbild)

Meißen. Familie Lehmann hatte noch nie Probleme mit dem Finanzamt. Sie erledigt ihre Steuererklärung mithilfe eines Computerprogramms stets pünktlich und ohne Beanstandung. Seitdem sie das Programm verwendet, muss sie auch nichts mehr nachzahlen, sondern erhält im Gegenteil sogar Geld zurück. Trotz ihres, teilweise vermieteten, Immobilienbesitzes klappte alles recht gut. Bisher.

Ihre Angebote werden geladen...