SZ + Meißen
Merken

Kreis Meißen: Corona als Chance

Heike Böttger hat während der Pandemie immer nach neuen Wegen gesucht. Im Mai eröffnet sie ihre neue Ausstellung. Zudem präsentiert sie ihre Arbeiten in Oberau.

Von Uta Büttner
 4 Min.
Teilen
Folgen
Maritime Atmosphäre im Atelier Ampere in Weinböhla. Künstlerin Heike Böttger eröffnet bald ihre neue Ausstellung.
Maritime Atmosphäre im Atelier Ampere in Weinböhla. Künstlerin Heike Böttger eröffnet bald ihre neue Ausstellung. © Uta Büttner

Weinböhla/Niederau. Heike Böttger strahlt. Die Natur ist erwacht. Ein tolles Fleckchen Erde, der Park am Wasserschloss Oberau. Menschen dürfen sich wieder treffen. Aufbruchstimmung. Voller Vorfreude schaut die Künstlerin auf den Tag der Parks und Gärten, der auch im Schlosspark Oberau am 22. Mai begangen wird. Rückblickend auf zwei Jahre Pandemie sagt die 52-Jährige: „Ich konnte der Coronazeit viel Positives abgewinnen. Es war der Moment des Innehaltens. Eine Chance für Menschen, sich zu verändern. Neue Wege zu gehen. Neu denken. So habe ich es empfunden. Aber ein Aspekt dabei war sicher auch, dass ich nicht auf die Kunst angewiesen bin.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen