Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Coronafall bei Jehmlich-Orgelbau

Das Dresdner Unternehmen restauriert die gleichnamige Orgel in der Frauenkirche. Ein Mitarbeiter hat sich nun vermutlich in Meißen mit dem Virus infiziert.

Von Martin Skurt
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
2019 nahm das Team von Jehmlich-Orgelbau die Orgel der Frauenkirche in Meißen auseinander. In den vergangenen Wochen bauten sie die Teile wieder ein.
2019 nahm das Team von Jehmlich-Orgelbau die Orgel der Frauenkirche in Meißen auseinander. In den vergangenen Wochen bauten sie die Teile wieder ein. ©  Archivfoto: Claudia Hübschmann

Meißen. Seit Oktober werkeln Orgelbauer in der Meißner Frauenkirche. Die Handwerker des Dresdner Unternehmens Jehmlich Orgelbau restaurieren die Orgel schon seit 2019. Diese Woche mussten sie die Arbeiten außerplanmäßig stoppen. Denn ein Mitarbeiter erhielt bei einem Corona-Schnell-Test einen positiven Bescheid. Ihm gehe es aber gut. "Jetzt warten wir noch auf den zweiten Test", sagt der Geschäftsführer Ralf Jehmlich am Dienstag. "Das ändere aber nichts am Zeitplan, den können wir einhalten."

Ihre Angebote werden geladen...