merken
Meißen

Kunstfest abgesagt

Die aktuellen Verordnungen lassen keine Perspektive für diese Veranstaltung erkennen, die am zweiten Mai-Wochenende hätte stattfinden sollen.

Eine Grafik des Meißner Künstlers Lothar Sell (1939-2009) ist so etwas wie das Markenzeichen des Kunstfestes Meißen.
Eine Grafik des Meißner Künstlers Lothar Sell (1939-2009) ist so etwas wie das Markenzeichen des Kunstfestes Meißen. © Hafenstraße e.V.

Meißen. Auch in diesem Jahr fällt das Kunstfest Meißen aus. „Leider lässt uns die Entwicklung der Corona-Maßnahmen keine andere Wahl", heißt es in einer Erklärung der Organisatoren vom Hafenstraße e.V..

Das 16. Kunstfest war für das Wochenende am 8. und 9. Mai vorbereitet worden. Wie Peter Hänke vom Organisatorenteam gegenüber SZ berichtete, hatten sich die Planungen außer auf das traditionelle Festgelände rund um die Johanneskirche auch auf das Areal vor dem Stadion im Heiligen Grund erstreckt, um Anti-Corona-Maßnahmen besser und wirksamer umsetzen zu können.

Anzeige
Was uns morgen bewegt
Was uns morgen bewegt

Autonom fahrende Autos, Carsharing statt eigenem Fahrzeug: Mobilität ändert sich. Wohin genau, das wissen Forscher an der TU Dresden.

Die aktuellen Verordnungen des Landes Sachsen und des Landkreises ließen derzeit keinerlei Perspektive erkennen, ein solch großes Fest wie das Kunstfest Meißen, das in den vergangenen Jahren bis zu 25.000 Besucher fand, unter irgendwelchen Hygiene-Auflagen durchzuführen, so die Organisatoren. Es sei eher zu erwarten, dass der nächste bundesweite Lockdown die Kunst, Kultur, den Handel und das Gewerbe neuerlich einschränken.

Weiterführende Artikel

Plan B für das Kunstfest

Plan B für das Kunstfest

Die Organisatoren haben mit den Vorbereitungen für das zweite Mai-Wochenende begonnen. Noch gibt es offene Fragen.

„Bitte bleiben Sie alle gesund, wir sehen uns hoffentlich zum Kunstfest 2022", heißt es abschließend in der Erklärung, die sich an Besucher ebenso richtet wie an Mitwirkende, Austeller und Kunsthandwerker. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen