merken
Meißen

Landratsamt Meißen: So viele Azubis wie noch nie

45 junge Leute sind zur Ausbildung in der Behörde. Die neuen Stellenausschreibungen für 2022 werden veröffentlicht.

Die neuen Auszubildenden und Studierenden an ihrem ersten Tag im Landratsamt, mit Landrat Ralf Hänsel (rechts), dem Leiter des Haupt- und Personalamts Rico Seifert (links oben), und dem Personalratsvorsitzenden Michael Moritz (Zweiter von rechts).
Die neuen Auszubildenden und Studierenden an ihrem ersten Tag im Landratsamt, mit Landrat Ralf Hänsel (rechts), dem Leiter des Haupt- und Personalamts Rico Seifert (links oben), und dem Personalratsvorsitzenden Michael Moritz (Zweiter von rechts). © Landratsamt Meißen, Doris Käthner

Meißen. So viel waren es noch nie. Zum 1. September begannen 18 junge Menschen ihre Ausbildung im Landratsamt Meißen. Landrat Ralf Hänsel begrüßte die jungen Frauen und Männer an ihrem ersten Tag. Das teilte das Landratsamt mit.

Anzeige
Das sind die drei Top-Ziele in der Oberlausitz
Das sind die drei Top-Ziele in der Oberlausitz

Eine vielseitige Landschaft, Geschichte und jede Menge Sehenswürdigkeiten kann man bei dieser Tour entdecken und erleben.

Sieben der jungen Menschen starten ihre Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte. Die Ausbildung zum Vermessungstechniker beginnt ein junger Mann und zwei junge Männer werden ab sofort die Ausbildung zum Straßenwärter absolvieren. Zudem möchten fünf Studierende später den Abschluss im Studiengang Allgemeine Verwaltung und ein Student den Abschluss im Studiengang Digitale Verwaltung schaffen. Beide Studienrichtungen werden an der Hochschule Meißen gelehrt. Die Fachrichtung Digitale Verwaltung wird in diesem Jahr erstmals am Landratsamt Meißen angeboten. Zwei weitere Studierende starten ab 1. Oktober in den Studiengang Soziale Arbeit, Studienrichtung Soziale Dienste, an der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn.

„Insgesamt werden in diesem Ausbildungsjahr so viele neue Auszubildende wie noch nie eingestellt. Ab 1. September bzw. 1. Oktober befinden sich dann 45 junge Menschen in der Ausbildung im Landratsamt Meißen“, so Landrat Ralf Hänsel.

Der Beginn des neuen Ausbildungsjahres ist auch immer der Abschluss der Ausbildung für andere. So werden drei ehemalige Auszubildende als Verwaltungsfachangestellte übernommen und sind bereits seit August zur Einarbeitung an ihren zukünftigen Einsatzorten im Landratsamt, darunter im Kreisjugend- und im Kreissozialamt. Auch ein Straßenwärter beendete im August seine Ausbildung und ist fortan in der Straßenmeisterei Großenhain eingesetzt.

Drei Studentinnen des Studiengangs Allgemeine Verwaltung schließen ihr Studium Ende September ab und befinden sich bereits zur Einarbeitung im Haupt- und Personalamt sowie im Kreisjugendamt. Eine weitere Studentin der Sozialen Arbeit wird – nach Abschluss ihres Studiums Ende September – das Kreisjugendamt unterstützen.

Zusätzlich finden im Landratsamt Meißen derzeit die Laufbahnausbildung zur Vermessungsoberinspektoranwärterin und die Ausbildung zur Lebensmittelkontrolleurin statt. Eine weitere Lebensmittelkontrolleurin beginnt ihre Ausbildung im Dezember. Bereits zum 1. November wird ein weiterer Vermessungsoberinspektoranwärter eingestellt.

Weiterführende Artikel

Meißen: Inzidenz springt über den Wert von 20

Meißen: Inzidenz springt über den Wert von 20

Die Belegung auf der Corona-Station im Krankenhaus ist aber gering. Die meisten Corona-Fälle im Landkreis Meißen gibt es immer noch in Radebeul.

Die Ausschreibungen für den Ausbildungsbeginn 1. September 2022 bzw. 1. Oktober 2022 werden im Amtsblatt des Landkreises im September sowie auf der Website des Landratsamtes veröffentlicht. Gesucht werden: sieben Verwaltungsfachangestellte, zwei Straßenwärter, fünf Studierende für den Studiengang Allgemeine Verwaltung, ein Student für ein IT-Studium an der Staatlichen Studienakademie Dresden sowie drei Studenten für die Studienrichtung Soziale Arbeit – Soziale Dienste. Bewerbungsschluss ist der 30. Oktober und für das IT-Studium am 30. November. (SZ/um)

Mehr zum Thema Meißen