Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Liebe, wie geht das?

Die Meißner Künstlerin Christina Koenig möchte vielfältigen Reflektionen zum Thema „Liebe, wie geht das?“ in der Galerie Himmlisch einen Raum geben.

Von Christiane Weikert
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Künstlerin Christina Koenig
Künstlerin Christina Koenig © Foto: Christiane Weikert

Im letzten Jahr präsentierte Christina Koenig in Ihrer Galerie Himmlisch, Görnische Gasse Ecke Jüdenbergstraße, „Lieblingsbilder der Meißner“ und startete damit ein neues Ausstellungsformat, das von Kunstschaffenden aus dem Raum Meißen gestaltet werden soll. Ob man sich beruflich oder nebenberuflich mit dem Thema Kunst auseinandersetzt, spielt bei diesen angedachten Formaten keine Rolle.

Die Hoffnung auf eine rege Teilnahme

Christina Koenig ist gespannt, wie das diesjährige Thema „Liebe, wie geht das?“ aufgenommen wird und hofft erneut auf eine rege Teilnahme und vielseitige Umsetzung des Themas. Kurzgeschichten, Fotos, Bilder, Lyrik, Poetry-Slam, Skulpturen, alles ist möglich. „Wie Liebe geht, für manch einen geht sie vielleicht gar nicht, dazu gibt es so viele Blickwinkel wie Menschen“, so Koenig. „Dem künstlerischen Ausdruck bietet sich hier ein weites Feld. Man kann seine Gedanken und Reflektionen vertonen oder in einem Gedicht ausdrücken, man kann Farben sprechen lassen. Das Thema kann anregen, Glück auszudrücken, Schmerz, Provokation..., es ist sehr kontrovers. Jeder Mensch verarbeitet seine Erlebnisse ja anders und zieht andere Schlüsse daraus.

Liebe macht kreativ

Ich freue mich auf facettenreiche Arbeiten, die die Besucher erneut zu anregenden Gesprächen und Austausch motivieren werden. Wir leben ja leider in einer sehr spannungsgeladenen Zeit in der das Thema Liebe zu einer großen Herausforderung werden kann, vor der wir nicht resignieren sollten. Denn Liebe ist ein wichtiger Motor für unser seelisches und geistiges Wohlbefinden. Menschen, die Liebe empfinden, ob zu Menschen, zur Natur oder schönen Dingen sind mit dem Leben eng verbunden und wohl immer auch kreativ.“

Vieles ist möglich!

Die eingereichten Arbeiten werden von Christina Koenig hinsichtlich ihrer Qualität gesichtet und zusammengestellt, denkbar sind auch Lesungen und musikalische Abende, in denen Autoren und Liedermacher ihre Werke präsentieren können. Die Vernissage ist anvisiert für die Zeit nach den sächsischen Sommerferien.

Ihre Werke können eingereicht werden:

Bild- und Fotodateien bitte in möglichst kleinem Format per eMail an Christina Koenig schicken, Tondateien per USB-Stick postalisch, Texte bitte auch postalisch.

Einsendeschluss ist der 15. Juni 2022

Kontakt: Christina Koenig, Rote Stufen 1a, 01662 Meißen

Telefon: 03521-4766776

eMail: [email protected]

www.koenigin-christina.de