merken
Meißen

71-Jährige im Supermarkt bestohlen

Zwei Männer verwickeln die Frau erst in ein Gespräch, dann greifen sie nach ihrer Handtasche. Die Polizei sucht Zeugen.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Marko Förster

Nossen. Zwei Männer haben am Dienstagnachmittag in einem Markt an der Bismarckstraße die Geldbörse einer Frau gestohlen.

Einer der beiden verwickelte die 71-Jährige in ein Gespräch, während der zweite offenbar das Portemonnaie aus der Tasche im Einkaufswagen entwendete. Als die Geschädigte den Verlust bemerkte, versuchte sie den erstgenannten festzuhalten. Dieser riss sich los und flüchtete. Kurz darauf bemerkte die Seniorin den 38-Jährigen mit ihrer Geldbörse. Als die Frau auf ihn zuging, ließ er das Portemonnaie fallen und flüchtete.

Alarmierte Polizeibeamte konnten den 38-jährigen Polen in der Nähe des Tatortes stellen. Sein Begleiter ist bislang unbekannt. Dieser war etwa 30 bis 40 Jahre alt und zwischen 1,70 m und 1,75 m groß. Zur Tatzeit war er mit einer blauen Jacke bekleidet und trug eine dunkle Wintermütze. Außerdem trug er eine Mund-Nase-Bedeckung unterhalb des Kinns.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder die Angaben zu dem unbekannten Täter oder einem möglichen Fluchtfahrzeug machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Meißen entgegen.

500 Liter Benzin abgezapft

Nossen/A4. In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte auf dem Rasthof Dresdner Tor Nord den Kraftstoff eines Lkw gestohlen. Der Lkw Scania war auf dem Gelände des Rasthofs geparkt. Als der Fahrer wieder losfahren wollte, bemerkte er, dass Unbekannte rund 500 Liter Diesel aus dem Tank abgezapft hatten. Der Stehlschaden beläuft sich auf circa 650 Euro. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Einbruch in Vereinsgebäude

Meißen. Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in das Gebäude eines Vereins an der Siebeneichener Straße eingebrochen. Die Täter versuchten zunächst die Eingangstür aufzubrechen, was nicht gelang. An einer Hintertür entfernten sie in der Folge das Schloss und gelangten ins Innere. Sie hebelten mehrere Türen auf und durchsuchten die Räume, stahlen aber nach erstem Überblick nichts. Der Sachschaden wurde mit rund 3.000 Euro angegeben.

Autofahrer unter Drogen

Riesa. Am Dienstagvormittag stoppten Polizisten aus Riesa einen Audifahrer auf der Pausitzer Straße, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs war. Die Beamten führten eine Verkehrskontrolle durch und kontrollierten den Audi A3. Dabei stellten sie den Einfluss von Betäubungsmitteln bei dem 34-Jährigen fest. Ein Test reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. Der Mann muss sich nun wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten.

Einbruch bei Pflegedienst

Schönfeld. Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in Räume eines Pflegedienstes eingebrochen. Die Täter versuchten zunächst die Hauseingangstür aufzuhebeln, was misslang. Sie drückten in der Folge ein Fenster auf und gelangten in das Gebäude. Im Inneren hebelten sie die Tür zu einem Pflegedienst auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen unter anderem rund 400 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 3.400 Euro beziffert.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen