merken
Meißen

Brand in leerstehendem Haus

Einbrecher hatten in einem Ofen Feuer gemacht. Offenbar fiel anschließend Glut auf den Boden.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Archiv/Marko Förster

Riesa. Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Sonntag widerrechtlich in ein leerstehendes Wohnhaus auf der Pausitzer Straße eingedrungen und haben im ersten Obergeschoß den Ofen angefacht. Das Feuer ließen sie jedoch unbeaufsichtigt. Herausfallende Glut setzte offenbar den Fußboden in Brand. Es entstand Gebäudeschaden in bisher unbekannter Höhe. Personen wurden nach Angaben der Polizei bei der Vorfall nicht verletzt.

Telefonbetrüger scheitert

Weinböhla. Eine 78-jährige ist am Sonnabend von Unbekannten angerufen worden, die ihr mitteilten, dass ihr Sohn mit schwerer Corona-Erkrankung im Krankenhaus liege. Für dringend benötigte Medikamente sollte die Frau 27.000 Euro zahlen. Die Seniorin ließ sich auf die Sache nicht ein, beendete das Gespräch und zeigte den Fall bei der Polizei an. Ein Vermögensschaden blieb damit aus.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Einbruch in Dachgeschosswohnung

Radebeul. Unbekannte Täter sind am Sonnabend zunächst gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus in Altkötzschenbroda eingedrungen und im Anschluss auch in die Dachgeschosswohnung. Dort durchsuchten sie laut Polizei in mehreren Räumen die Schränke und Behältnisse. Anschließend entleerten die Täter in der Wohnung und auch im Treppenhaus einen Feuerlöscher. Derzeit liegen noch keine Angaben zum Sachschaden oder zum möglichen Stehlgutschaden vor.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen