Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Meißen
Merken

Mutmaßlicher Brandstifter in Haft

Ein Mann, der unter anderem für vier Brände in Meißen verantwortlich sein soll, wurde am Donnerstag festgenommen.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolfoto.
Symbolfoto. © Archiv/Rene Meinig

Meißen. Beamte der Kriminalaußenstelle Meißen haben am Donnerstag einen Mann (49) in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Dem 49-Jährigen werden unter anderem vier Brände in Meißen, der Diebstahl eines Autos sowie eines Portemonnaies aus einer Wohnung zur Last gelegt.

Aufgrund der Ermittlungsergebnisse beantragte die Staatsanwaltschaft Dresden einen Haftbefehl und die Durchsuchung seiner Wohnung, was am Donnerstag umgesetzt wurde. Der Deutsche wurde festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

In der Wohnung stellten die Kriminalisten ein Handy und Speichermedien sicher. Die Auswertung dieser Beweismittel wird Bestandteil der weiteren Untersuchungen sein. (SZ)

Lack bei drei Autos beschädigt

Gröditz. Vandalismus an drei Autos wurde bei der Polizei angezeigt, verursacht in der Nacht zu Donnerstag von Unbekannten auf einem Grundstück an der Reppiser Straße.

Die Täter zerkratzten den Lack eines BMWs, eines VW-Transporters und eines Skodas und hinterließen einen Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (SZ)

Brennendes Auto verriet Drogenfahrt

Döbeln, A 14. In der Nacht zu Freitag ist ein BMW der 7er-Reihe auf der A 14 nahe der Anschlussstelle Döbeln-Nord in Brand geraten. Ein 52-Jähriger war mit dem Wagen in Richtung Dresden unterwegs, als dieser während der Fahrt Feuer fing. Der 52-Jährige hielt an und versuchte die Flammen zu bekämpfen, wobei er sich leicht verletzte. Letztlich löschte die alarmierte Feuerwehr den Brand.

Im Rahmen der Aufnahme des Sachverhaltes stellten Polizisten fest, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis besaß und zudem unter dem Einfluss von Cannabis stand. Gegen den Niederländer wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ermittelt. (SZ)

In Treppenhaus Feuer gelegt

Meißen. Gezündelt haben Unbekannte haben am Donnerstag gegen 2 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Talstraße.

Die Flammen beschädigten einen Schrank und den Fußbodenbelag im Hausflur. Die Bewohner konnten den Brand löschen. Der Sachschaden wurde mit rund 1.000 Euro angegeben. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung. (SZ)

Laube angezündet

Meißen. Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag eine Gartenlaube in einem Kleingartenareal am Lerchaweg in Brand gesetzt.

Die Täter zerstörten eine Scheibe und legten Feuer in der Laube. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (SZ)

Stromkasten umgefahren

Riesa. In den vergangenen Tagen ist ein Stromverteilerkasten an der Bahnhofstraße beschädigt worden. Offensichtlich ist ein unbekanntes Auto gegen den Kasten gefahren und hat einen Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro hinterlassen. Der Autofahrer verließ den Unfallort.

Gemeldet wurde die Tat am Donnerstagmorgen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Unfallflucht. (SZ)