merken
Meißen

Diebe brechen Kleintransporter auf

An mehreren Stellen in Nossen schlagen die Täter zu. Der aktuelle Polizeibericht.

© René Meinig

Nossen. Aus drei Kleintransportern in Nossen haben Diebe am Wochenende Werkzeug entwendet. Auf der Eichholzgasse zerschlugen sie die Scheibe eines VW Crafter und stahlen unter anderem eine Bohrmaschine und einen Akkuschrauber. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 1.800 Euro. Der Sachschaden wurde mit etwa 400 Euro angegeben.

In einen Mercedes Vito brachen sie auf der Freiberger Straße ein. Auch in diesem Fall zerschlugen sie eine Scheibe und stahlen Werkzeuge. Die Scheibe eines Mercedes Sprinter hebelten die Täter auch auf der Siebenlehner Straße auf und stahlen ebenso Werkzeuge sowie ein Radio. In den beiden Fällen liegen noch keine Angaben zum Diebstahls- und Sachschaden vor. (SZ)

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Aus dem Polizeibericht

Drei Verletzte bei Unfall auf der B6

Stauchitz. Bei einem Unfall auf der B6 in Seerhausen sind am Samstagnachmittag drei Personen verletzt worden, zwei davon schwer. Ein 97-Jähriger war kurz vor 15 Uhr mit seinem Suzuki aus Richtung Riesa kommend nach Seerhausen unterwegs und wollte an der Kreuzung nach links auf die B 6 abbiegen. Dabei kollidierte er mit dem Skoda einer 63-Jährigen, die auf der B 6 in Richtung Oschatz fuhr. Die Skoda-Fahrerin und ihr 66-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt, der 97-Jährige leicht. An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von rund 15.000 Euro. (SZ)

Einbrecher flieht ohne Diebesgut

Coswig. Bei einem Einbruchsversuch überrascht wurde offenbar ein Unbekannter am Ravensburger Platz. Der Täter kletterte am Sonntagvormittag über eine Mauer ins Grundstück und hebelte eine Tür zum Haus auf. Offenbar wurde er durch die anwesenden Eigentümer gestört und floh ohne Diebesgut. Der Schaden ist noch nicht beziffert.(SZ)

Unfall beim Überholen

Zeithain. An der Einmündung Lichtenseer Straße auf die B 169 sind am Samstagmorgen ein Opel und ein Mercedes zusammengestoßen. Die Fahrerin (65) des Opel kam von der Lichtenseer Straße und wollte nach links auf die B169 abbiegen. Dabei kollidierte ihr Wagen mit dem Anhänger eines Mercedes (Fahrer 48). Dieser war auf der Bundesstraße in Richtung Neudorf unterwegs gewesen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. (SZ)

Riesaer Polizei erwischt vier Radfahrer unter Alkoholeinfluss

Riesa/Röderau/Glaubitz. Am zurückliegenden Wochenende hat die Riesaer Polizei gleich mehrere alkoholisierte Fahrradfahrer festgestellt. Den Anfang machte am frühen Sonntagmorgen ein 20-Jähriger, der der S 90 im Röderauer Ortsteil Frauenhain gestürzt war. Bei der Unfallaufnahme gegen 3.30 Uhr stellten die Beamten fest, dass der Radfahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von rund 1,4 Promille. Der Deutsche musste im Krankenhaus behandelt werden.

Ebenfalls am Sonntagmorgen war eine 18-Jährige auf der Glaubitzer Straße in Zeithain mit einem Fahrrad unterwegs. Bei einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten bei ihr einen Atemalkoholwert von rund 1,8 Promille fest.

Am Sonntagabend waren Beamte des Riesaer Revieres erneut in Frauenhain unterwegs. Bei einer Unfallaufnahme auf der Radener Straße näherte sich ein Fahrradfahrer, der sie ansprach. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch bei dem 33-Jährigen und veranlassten einen Test. Dieser ergab einen Wert von rund 1,9 Promille.

In der Nacht zum Montag stoppten die Beamten schließlich auf der Hauptstraße in Riesa einen 49-jährigen Radfahrer. Sie führten eine Verkehrskontrolle durch und stellten dabei fest, dass er mit knapp zwei Promille unter Alkoholeinfluss unterwegs war. Zudem reagierte ein Drogentest positiv auf Cannabis, Amphetamine sowie Opiate.

Die Radfahrer mussten ihre Fahrräder stehen lassen. Gegen sie wurden Blutentnahmen angeordnet und Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet. (SZ)

1 / 4

Mehr zum Thema Meißen