merken
Meißen

Erste barrierefreie Haltestelle in Niederau

Insgesamt sollen in der Gemeinde 44 Haltestellen umgebaut werden.

In Niederau entsteht die erste von insgesamt 44 barrierefreien Bushaltestellen.
In Niederau entsteht die erste von insgesamt 44 barrierefreien Bushaltestellen. © Claudia Hübschmann

Niederau. Die Bushaltestelle „Deutsches Haus“ in Niederau wird derzeit umgebaut. Sie wird künftig barrierefrei sein. Der Umbau wird finanziell vom  Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) unterstützt. Für dieses Bauvorhaben stehen der Gemeinde insgesamt 42.659 Euro inklusive Fördermittel zur Verfügung. Die förderfähige Zuwendung beläuft sich auf 26.909 Euro. 

Die Baumaßnahme hat am  26. Oktober begonnen und soll bis Ende November abgeschlossen sein. Den Zuschlag erhielt die  Firma Weber Bau GmbH aus Großenhain. Während der Bauarbeiten gibt es Verkehrseinschränkungen. Der Verkehr an der Baustelle wird mit einer Ampel geregelt. 

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Die Haltestelle „Deutsches Haus“ ist die erste von insgesamt 44 Haltestellen, die im Rahmen der Haltestellenkonzeption der Gemeinde Niederau normgerecht und barrierefrei ausgebaut wird. Ziel soll es sein, mittelfristig alle kommunalen Haltestellen auf das Niveau und den technischen Stand der Niederauer Standardhaltestelle zu bringen. (SZ/jm)

Mehr zum Thema Meißen