merken
Meißen

Essen frittiert - Küche angebrannt

Durch das Feuer wurde die komplette Wohnung in Großenhain verrußt. Der Mieter erlitt eine Rauchgasvergiftung.

© Symbolbild: Roland Weihrauch/dpa

Großenhain. So ein Weihnachtsfest wünscht man niemandem: Der Mieter einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Siegelgasse in Großenhain frittierte sich Heiligabend gegen 15.45 Uhr Essen und vergaß danach offenbar den eingeschalteten Herd. Dadurch brach ein Brand aus, in dessen Folge Teile der Kücheneinrichtung beschädigt und die komplette Wohnung verrußt wurde. Der 38-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (SZ)

Einbrecher verwüsten Vereinsheim

Coswig. In eine Kantine eines Vereinsheims auf der Weinböhlaer Straße in Coswig brachen Unbekannte am frühen Morgen des zweiten Weihnachtsfeiertags ein. Laut Polizei ereignete sich der Einbruch zwischen 4.04 Uhr und 5.34 Uhr. Die Täter rissen einen Zigarettenautomat von der Wand, durchwühlten die Räumlichkeiten und beschädigt sie. Außerdem entleerten die Tatverdächtigen einen Feuerlöscher – offenbar, um Spuren zu verwischen. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (SZ)

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen