merken
PLUS Meißen

Kanal eingebrochen - Sonderausgabe nötig

Vor dem Hotel Goldgrund in Meißen wurde der verrohrte Bach bei einem Einsturz verschüttet. Das zieht teure Arbeiten nach sich.

Ähnlich wie auf diesem Foto sind auch Bäche im Meißner Stadtgebiet über bestimmte Strecken verrohrt und fließen unterirdisch. Am Goldgrundbach wird ein eingestürzter Kanal jetzt erneuert.
Ähnlich wie auf diesem Foto sind auch Bäche im Meißner Stadtgebiet über bestimmte Strecken verrohrt und fließen unterirdisch. Am Goldgrundbach wird ein eingestürzter Kanal jetzt erneuert. © Dietmar Thomas

Meißen. Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt hat es im Februar im Meißner Goldgrund eine schwerere Havarie gegeben. Wie einer Beschlussvorlage zum Stadtrat am nächsten Mittwoch zu entnehmen ist, stürzte der Kanal über dem verrohrten Goldgrundbach im Bereich vor dem Hotel Goldgrund ein. Reparaturversuche mussten aufgrund der gefährlichen Bausituation aufgegeben werden, heißt es aus dem Rathaus. Mit Hilfe einer Kamera seien weitere Schäden an dem Kanal festgestellt worden.

Weiterführende Artikel

Meißen: Inzidenz den zweiten Tag unter 50

Meißen: Inzidenz den zweiten Tag unter 50

Für die Öffnung der Innengastronomie sind drei weitere Werktage unter der Schwelle nötig. Forscher: Auch milde Corona-Verläufe können schwere Folgen haben.

Testzentrum weicht Tourist-Info

Testzentrum weicht Tourist-Info

Kostenlose Schnelltests in der Innenstadt sind weiter möglich – ab Montag aber an einem anderen Ort.

Eine anschließende Analyse kam der Behörde zufolge zu dem Schluss, dass das marode Bauwerk teilweise ersetzt werden müsse. In der Folge soll der Stadtrat jetzt über eine außerplanmäßige Ausgabe von rund 280.000 Euro entscheiden. Die Mittel dafür stammen aus verschiedenen Haushaltsposten, wo geplante Kosten unterschritten werden konnten und somit Reserven vorhanden sind. (SZ/pa)

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Mehr zum Thema Meißen