merken
Meißen

Landratsamt leichter zu erreichen

Das Landratsamt stellt die Telefontechnik um. Ab dem 1. Oktober gilt eine einheitliche Telefonnummer für den gesamten Landkreis.

Landrat Ralf Hänsel an seinem Arbeitsplatz. Das Landratsamt Meißen ist ab dem 1. Oktober unter einer neuen Nummer erreichbar.
Landrat Ralf Hänsel an seinem Arbeitsplatz. Das Landratsamt Meißen ist ab dem 1. Oktober unter einer neuen Nummer erreichbar. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamts Meißen sind ab dem 1. Oktober unter einer neuen Rufnummer zu erreichen. Hintergrund ist eine Umstellung der Telefontechnik auf digitale Technik. Die Einwahlknoten werden abgeschafft und weichen der VoiceOverIP-Technologie.

Damit entfallen die bisherigen Einwahlnummern für die Ortswahl Großenhain (03522) und Riesa (03525). Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ab dem 1. Oktober unter der Nummer 03521 725-vierstellige Durchwahl zu erreichen.

Anzeige
Augen auf beim Küchen-Kauf
Augen auf beim Küchen-Kauf

Wer auf der Suche nach einer neuen Küche ist, sollte Wert auf professionelle Beratung und Planung vor Ort legen, zum Beispiel bei Hülsbusch in Dresden und Weinböhla.

Die bisherige Regelung – jeweilige Ortsvorwahl und Einwahl für die Standorte Großenhain, Meißen und Riesa – stammt aus der Zeit der einzelnen Landkreise. Nach der Fusion sollte dies erhalten bleiben, denn viele Telefonverträge unterschieden früher in den Kosten nach Orts- und Ferngesprächen. Dies ist heute nicht mehr der Fall.

Vielmehr ist es für die Bürgerinnen und Bürger einfacher, den richtigen Ansprechpartner über eine zentrale Vor- und Einwahl zu erreichen, unabhängig davon, an welchem Standort der gewünschte Gesprächspartner sitzt. Der Erhalt der verschiedenen Vor- und Einwahlen wäre für das Landratsamt Meißen zudem mit höheren Kosten verbunden.

Mehr zum Thema Meißen