merken
Meißen

Leserbrief: Lob und Dankeschön

Christian Wagner aus Meißen liegt mit einer Corona-Infektion im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt. In einem Leserbrief an die SZ lobt er Schwestern und Ärzte.

In den Corona-Stationen der ansässigen Krankenhäuser wird großartige Arbeit geleistet, findet ein Intensivpatient.
In den Corona-Stationen der ansässigen Krankenhäuser wird großartige Arbeit geleistet, findet ein Intensivpatient. ©  dpa/Robert Michael

Seit über 15 Tagen bin ich nun hier im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt wegen Corona. Davon fast eine Woche auf der Intensivstation. Glauben Sie mir, das ist alles nicht so einfach.

Aber ich muss mal ein ganz großes Lob und Dankeschön allen Schwestern und Ärzten sagen. Mit welcher Herzlichkeit und Fürsorge sie für uns da sind, das lässt mich ganz klein und demütig sein.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Ich sage das, mit Gewissheit aller acht Intensivpatienten, die noch mehr zu kämpfen haben.

Leserbriefe sind die persönliche Meinung der Schreiber und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung der Redaktion. Bitte geben Sie bei Briefen, E-Mails und Faxen neben dem vollständigen Namen auch Anschrift und Telefonnummer an (werden nicht veröffentlicht). Wir behalten uns vor, Zuschriften sinnwahrend zu kürzen.

Meinungen senden Sie an: SZ Meißen, 01662 Meißen, Niederauer Straße 43 bzw. [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Meißen