merken
PLUS Meißen

Offene Läden an fünf Sonntagen

Der Gewerbeverein und die Stadt haben sich auf die Termine für dieses Jahr geeinigt. Verschiebungen sind möglich.

Sonntags einkaufen ist nach dem Ladenschlussgesetz an vier Sonntagen eines Jahres zulässig. Darüber hinaus können Kommunen die Sonntagsöffnung für Geschäfte in abgegrenzten Gebieten oder Stadtteilen festlegen.
Sonntags einkaufen ist nach dem Ladenschlussgesetz an vier Sonntagen eines Jahres zulässig. Darüber hinaus können Kommunen die Sonntagsöffnung für Geschäfte in abgegrenzten Gebieten oder Stadtteilen festlegen. © dpa

Meißen. Die Geschäfte in der Stadt sollen auch in diesem Jahr an mehreren Sonntagen öffnen dürfen – wenn die Pandemie-bedingten Beschränkungen im öffentlichen Leben wieder gelockert oder aufgehoben sind. Der Gewerbeverein hat für die Stadt Meißen beim Ordnungsamt vorsorglich vier nach dem Ladenschlussgesetz mögliche Termine für 2021 beantragt, die am Ende des vorigen Jahres von den Stadträten beschlossen worden sind.

In einem Rundschreiben an alle Mitglieder des Gewerbevereins zum Auftakt des Jahres, nennt Vereinschef Uwe Reichel diese Termine: den 28. März anlässlich des Ostermarktes, den 9. Oktober anlässlich des Herbstmarktes, den 28. November anlässlich des Weihnachtsmarktes sowie den 12. Dezember anlässlich des Weihnachtsmarktes. Außerdem wurde zusätzlich ein auf die Innenstadt begrenzter verkaufsoffener Sonntag für den 16. Mai anlässlich des Töpfermarktes beantragt.

ELBEPARK Dresden
Der ELBEPARK bietet mehr
Der ELBEPARK bietet mehr

180 Läden, 5.000 kostenlose Parkplätze und zahlreiche Freizeitangebote sorgen für stressfreies und vergnügtes Einkaufen im ELBEPARK. Jetzt Angebote entdecken.

Sollten die verkaufsoffenen Sonntage wegen der Vorsichtsmaßnahmen nicht wie geplant stattfinden können, besteht die Möglichkeit, nicht genutzte Termine auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, so Uwe Reichel. (SZ/da)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen