merken
Meißen

91-Jähriger wehrt Betrugsversuch ab

Ein Anrufer gab sich als Mitarbeiter der Bank des Rentners aus und wollte diesen zu einer notwendigen Überweisung drängen. Ohne Erfolg.

Symbolfoto.
Symbolfoto. ©  Symbolbild: Rene Meinig

Riesa. Ein Unbekannter hat am Donnerstagmittag versucht, einen Riesaer (91) zu betrügen. Der Täter gab sich am Telefon als Mitarbeiter der Hausbank des Seniors aus. Er behauptete, dass vom Konto des Mannes 1.400 Euro unberechtigt abgebucht worden sind. Das Konto sei nun gesperrt. Zur Sicherheit sollte der 91-Jährige sein komplettes Geld auf ein „Sicherheitskonto“ überweisen. Dieser ließ sich nicht darauf ein und wandte sich an die Polizei. Es entstand kein Vermögensschaden.

BMW gestohlen

Klipphausen. Am Donnerstagvormittag haben Unbekannte einen BMW X3 von einem Grundstück an der Schäferstraße gestohlen. Die Täter entwendeten den im Jahr 2018 zugelassenen Wagen aus einem Carport. Der Wert des BMW beträgt rund 55.000 Euro.

Anzeige
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA

Weihnachten rückt immer näher - dafür hat NORMA günstige Angebote für Jeden. Klicken Sie hier und lassen Sie sich von den vielfältigen Angeboten überraschen.

Mit 2,5 Promille hinterm Lenkrad

Gröditz. Beamte des Polizeireviers Riesa haben gestern Abend auf der Hauptstraße einen Dacia-Fahrer gestoppt, der offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest beim 45-Jährigen ergab einen Wert von rund 2,5 Promille. Außerdem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme. Der Deutsche muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen