merken
Meißen

Detektiv stoppt Ladendieb

Als er den 27-Jährigen anspricht, stößt dieser ihn beiseite und versucht zu fliehen. Doch er kommt nicht weit.

© Symbolfoto: Rene Meinig

Riesa. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls gegen einen 27-Jährigen, der am Donnerstagabend Waren aus einem Lebensmittelmarkt an der Hauptstraße gestohlen hat.

Der Detektiv des Marktes sprach den Mann im Kassenbereich an. Dieser stieß ihn beiseite und versuchte zu fliehen. Er konnte jedoch gestoppt und bis zum Eintreffen alarmierter Polizeibeamter festgehalten werden. Der 27-jährige Libyer hatte Waren im Wert von rund 20 Euro einstecken. Der Ladendetektiv blieb unverletzt.

Autofahrer unter Drogen

Riesa. Beamte des Polizeireviers Riesa haben am Donnerstagabend einen Ford-Fahrer gestoppt, der offensichtlich unter Betäubungsmitteleinfluss stand und ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.

Die Polizisten kontrollierten den Ford Focus auf der Bahnhofstraße. Der Fahrer konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen. Außerdem reagierte ein Drogentest positiv auf Amphetamine. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und leiteten entsprechende Ermittlungsverfahren gegen den 31-jährigen Deutschen ein.

Anzeige
Hier wird die Zukunft entwickelt
Hier wird die Zukunft entwickelt

Spitzenforschung und Lehre auf hohem Niveau gibt es auch außerhalb von Großstädten und Ballungszentrum: nämlich an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Falscher Polizist am Telefon

Radebeul. Ein Unbekannter hat am Mittwoch und Donnerstag mehrfach bei einem Ehepaar (81, 83) angerufen und sich als Kriminalbeamter ausgegeben.

Der Täter behauptete, Mitarbeiter eines Raubdezernats eines Polizeireviers zu sein und erkundigte sich nach den Vermögenswerten des Paares. Er gab vor, dass es in der Nähe einen Raub gegeben hätte, bei dem eine Liste mit dem Namen der Angerufenen gefunden worden wäre. Aus diesem Grund sei das Vermögen der beiden in Gefahr.

Nach mehreren Telefonaten durchschauten die Senioren den Betrug und sie wandten sich an die echte Polizei. Es kam zu keinem Vermögensschaden.

Auffahrunfall in Riesa

Riesa. Am Donnerstagmorgen sind zwei Opel Insignia auf der B 169 zusammengestoßen.

Beide Fahrer waren auf der linken Fahrspur in Richtung Riesa unterwegs. Bisherigen Ermittlungen zufolge bremste ein 60-Jähriger auf Höhe der Zufahrt Seerhausen ab. Der 36-Jährige im Wagen dahinter konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Beide Fahrer blieben unverletzt.

An den Wagen entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen