merken
Meißen

Wohnungsbrand in Meißen

Ursache war offenbar eine defekte Mikrowelle. Fünf Personen kamen in ein Krankenhaus.

© Symbolfoto: Rene Meinig

Meißen. Am späten Dienstagabend brannte es in einer Wohnung an der Schmidener Straße. Offenbar wegen eines technischen Defekts geriet eine Mikrowelle in der Küche in Brand. Die Flammen konnten durch die Mieterin (42) gelöscht werden. Aufgrund des dichten Rauches wurde sie, sowie ein Mann (36) und drei Kinder zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert.

Telefonbetrüger abgewehrt

Riesa. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen versucht, eine Frau zu betrügen. Die Täter sendeten mehrere Mails, in denen Sie vorgaben den Computer der Frau gehackt zu haben. Sie drohten mit Veröffentlichung von persönlichen Daten und forderten 400 Euro in Bitcoin-Währung. Die 66-Jährige ließ sich nicht darauf ein und zeigte den Betrug an. Es entstand kein Vermögensschaden.

Anzeige
Hier gibt's die guten Nachrichten für 2021!
Hier gibt's die guten Nachrichten für 2021!

Jetzt wechseln zu günstigem Strom mit Vertrauensgarantie!

Zusammenprall in Nünchritz

Nünchritz. Am Dienstag stießen an der Kreuzung Großenhainer Straße/Justus-von-Liebig-Straße ein Toyota Aygo und ein Renault Koleos zusammen. Der Toyota kam von der Justus-von-Liebig-Straße und stieß auf der Kreuzung mit dem Renault zusammen, der auf der Großenhainer Straße in Richtung Großenhain unterwegs war. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen