merken
Meißen

Betrüger sammeln Geld

Die beiden Männer gaben an, für eine Hilfsorganisation zu arbeiten. Das stimmte offenbar nicht. Nun sucht die Polizei nach ihnen.

© Symbolfoto: Rene Meinig

Großenhain. Die Polizei hat am Donnerstag zwei mutmaßliche Betrüger (26, 28) festgenommen. Die Männer aus Rumänien hatten auf einem Parkplatz an der Riesaer Straße Geld für eine vermeintliche Hilfsorganisation gesammelt. Offenbar handelte es sich aber nicht um eine legitimierte Sammlung. Beide Tatverdächtige und deren Pkw waren zudem zur Fahndung ausgeschrieben.

Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Betrugs und sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 und das Polizeirevier Großenhain entgegen.

Auffahrunfall in Nünchritz

Nünchritz. Am Donnerstagnachmittag ist ein VW Passat auf der Riesaer Straße auf einen VW Caravelle aufgefahren.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Der 51-Jährige Caravelle-Fahrer war in Richtung Riesa unterwegs. Als ein Daewoo aus der Friedrich-Ebert-Straße auf die Riesaer Straße einfahren wollte, musste der er bremsen.

Der nachfolgende Passat konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Verletzt wurde niemand. An den beiden VW entstand ein Sachschaden von rund 7.000 Euro.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen