merken
Meißen

Jugendlicher auf der Straße angegriffen

Der 16-Jährige war mit dem Fahrrad unterwegs, als er von drei Männern beschimpft wurde. Dabei blieb es jedoch nicht.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Symbolfoto: Rene Meinig

Großenhain. Am Samstagabend haben drei Unbekannte auf der Dresdner Straße einen Jugendlichen angegriffen und verletzt.

Der 16-Jährige kam aus einem Supermarkt und fuhr mit seinem Fahrrad los, als er von den drei Männern angesprochen und beschimpft wurde. Als er daraufhin anhielt, schlugen ihm zwei der Männer unvermittelt ins Gesicht und verletzten ihn leicht. In der Folge verließen sie den Ereignisort.

Anzeige
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig

Die Berufsakademie (BA) Sachsen in Riesa und Leipzig lädt Studieninteressierte am 13. März 2021 zum digitalen Tag der offenen Tür mit Praxispartnern ein.

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen oder den drei Männern machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen.

Corsa mit gefälschtem Kennzeichen

Riesa. Am Samstagmittag haben Beamte des Polizeireviers Riesa auf der Rostocker Straße einen Opel Corsa mit gefälschten Kennzeichen kontrolliert, dessen Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war.

Im Rahmen der Kontrolle konnte der 26-Jährige lediglich einen georgischen Führerschein vorweisen. Dieser reicht jedoch nicht aus, da sich der Fahrer seit über einem halben Jahr in Deutschland aufhält. Bei dem Kennzeichen am Opel handelte sich um eine Fälschung. Der Wagen war weder für den Straßenverkehr zugelassen, noch bestand für ihn ein Versicherungsschutz.

Darüber hinaus konnten der Georgier und seine beiden Mitfahrer (20, 21) keine triftigen Gründe für das Verlassen ihrer Wohnungen benennen und müssen sich daher auch wegen Verstößen gegen die Corona-Schutz-Verordnung verantworten.

Ford beschädigt - Zeugen gesucht

Meißen. Am Montagmorgen ist ein Ford Fiesta auf der Wittigstraße beschädigt worden. Der Wagen war am Fahrbahnrand in Richtung Wilhelm-Walkhoff-Platz geparkt und wies hinten links Schäden in Höhe von rund 1.000 Euro auf. Ein Verursacher war nicht am Ort.

Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall oder dem Verursacher machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen.

Autofahrer unter Drogen

Riesa. Beamte des Polizeireviers Riesa haben am Samstagmorgen einen Skoda-Fahrer gestoppt, der offenbar unter Betäubungsmitteleinfluss stand.

Die Polizisten kontrollierten den Skoda Fabia auf der Riesaer Straße. Ein Drogentest beim Fahrer reagierte positiv auf Amphetamine. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und leiteten ein Verfahren wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss gegen den 32-Jährigen ein.

Wohnmobil stößt gegen Schranke

Riesa. Am Sonntagnachmittag hat der Fahrer eines Mercedes-Wohnmobils am Riesapark eine Schranke beschädigt. Der Mann stieß mit dem Wohnmobil gegen die Schranke einer Parkplatzzufahrt und verursachte einen Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Anschließend wendete er und fuhr davon. Zeugen hatten den Unfall beobachtet und die Polizei alarmiert. Gegen den 66-jährigen Deutschen wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen