merken
Meißen

Friedliche Versammlungen in Riesa und Großenhain

In Riesa finden eine Kundgebung sowie einen Gegendemo statt, in Großenhain eine Kunstaktion. Für die Polizei verlief der Abend ruhig.

© Archiv/André Braun

Riesa/Großenhain. Am Montagabend fand eine Kundgebung auf dem Riesaer Rathausplatz statt, an der bis zu 140 Menschen teilnahmen. Gleichzeitig fanden sich in der unmittelbaren Nähe etwa ein Dutzend Personen zum Gegenprotest ein. Gegen 20 Uhr endeten die beiden Versammlungen. Verstöße gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung wurden nicht festgestellt.

In Großenhain versammelten sich derweil etwa zehn Personen zu einer Kunstaktion auf dem Hauptmarkt. Gleichzeitig fanden sich etwa 60 Schaulustige ein. Polizeibeamte achteten auf die Einhaltung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung und stellten in diesem Zusammenhang die Identitäten von vier Personen fest. Gegen 19.30 Uhr endete die Aktion und die Personen verließen den Ort.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Ganz anders sah der Montagabend in Meißen aus, wo eine Corona-Demo aus dem Ruder lief.

Hakenkreuz aus Europaletten

Nossen. Unbekannte haben auf dem Sportplatz einer Schule am Seminarweg ein Hakenkreuz aus Europaletten gelegt. Ein Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. Die Polizei stellte das Vergehen am Montag fest und ermittelt nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Auffahrunfall in Nünchritz

Nünchritz. Am Montagabend ist ein 36-Jähriger auf der Straße An der Weinstraße mit einem Ford Transit auf einen VW Golf aufgefahren. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Radlader gestohlen

Thiendorf. Unbekannte haben am Montagabend einen Radlader von einer Baustelle an der Straße Zur Feldmühle gestohlen. Der Wert des Baufahrzeugs der Marke Kramer wurde mit rund 70.000 Euro angegeben.

Büroräume durchwühlt

Coswig. Unbekannte sind am Wochenende in mehrere Büroräume eines Gebäudes an der Dresdner Straße eingebrochen. Die Täter hebelten eine Zugangstür zu dem Bürokomplex auf und öffneten gewaltsam verschiedene Bürotüren. Sie durchsuchten die Räume und stahlen unter anderem drei Geldkassetten mit jeweils mehreren hundert Euro Bargeld. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Weiterführende Artikel

Corona-Demo in Meißen läuft aus dem Ruder

Corona-Demo in Meißen läuft aus dem Ruder

Hunderte tanzen in der Meißner Altstadt in den Mai - ohne Masken und Abstand. Die Polizei ist vor Ort, doch schreitet nicht ein. Dafür bedanken sich die Teilnehmer.

Großenhain. In den vergangenen Wochen sind Unbekannte in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Poststraße eingebrochen. Die Täter hebelten die Wohnungstür auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen einen Camcorder von bislang unbekanntem Wert. Zur Höhe des Sachschadens liegen bislang keine Angaben vor.

Mehr lokale Nachrichten gibt's hier – aus Riesa, Großenhain, Meißen, Radebeul.

Mehr zum Thema Meißen