merken
Meißen

Brände in Coswig

Erst brennen Mülltonnen, kurze Zeit später dann der Keller eines Mehrfamilienhauses. Eine Person muss ins Krankenhaus. Hat sie das Feuer selbst gelegt?

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Symbolbild: Rene Meinig

Coswig. In der Nacht zum Sonntag haben Mülltonnen und ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses an der Robert-Blum-Straße gebrannt.

Zunächst brannte ein Unterstand mit mehreren Mülltonnen, wobei ein Schaden von rund 5.000 Euro entstand.

Kurze Zeit später kam es im Keller des Mehrfamilienhauses zum Brand. Es entstand ein Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Eine Frau musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen und prüft, ob die 34-jährige Deutsche mit den Bränden in Verbindung steht.

Mercedes Sprinter gestohlen

Großenhain. Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag einen weißen Mercedes Sprinter von der Radeburger Straße gestohlen. Der im Jahr 2017 zugelassenen Transporter hatte einen Wert von rund 25.000 Euro.

Anzeige
DVB bestellen 74 neue Busse
DVB bestellen 74 neue Busse

Das sächsisches Verkehrsministerium gibt 8,7 Millionen Euro europäische Fördermittel dazu.

Zigarettenautomat gesprengt

Nossen. Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag einen Zigarettenautomaten in Wunschwitz beschädigt. Die Täter sprengten den Automaten auf bislang unbekannte Weise auf, gelangten aber nicht an das Geld oder die Tabakwaren. Der Schaden ist noch nicht beziffert. Die Polizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion sowie des versuchten Einbruchs.

71-Jähriger zersticht Reifen

Riesa. Am frühen Sonntagnachmittag haben Polizisten eine Mann gestellt, der zuvor offenbar Reifen eines Renault zerstochen hatte. Zeugen beobachteten, wie der 71-Jährige mit einem spitzen Stock zwei Reifen eines geparkten Renault auf der Humboldtstraße zerstach. Der Deutsch-Kasache konnte in der Nähe des Tatortes gestellt werden. Er stand mit über zwei Promille unter Alkoholeinfluss. Gegen ihn wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Auffahrunfall in Riesa

Riesa. Am Freitagmittag stießen auf der August-Bebel-Straße ein Ford Mondeo und ein Seat Alhambra zusammen. Beide waren auf der August-Bebel-Straße in Richtung Pausitzer Straße unterwegs. Der 61-jährige Seat-Fahrer wollte an der Kreuzung nach links abbiegen. Weil die Ampel rot wurde hielt er an. Der 39-jährige Fahrer des Ford fuhr auf. Verletzt wurde niemand. Die Schäden an den Autos sind noch nicht beziffert.

Verbotene Plakate in Thiendorf

Thiendorf. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen in verschiedenen Ortsteilen Thiendorfs verbotenerweise Plakate aufgehängt. Die inhaltlich der Reichsbürgerszene zuzuordnenden Plakate wurden an Bäumen und Schaukästen befestigt. Polizeibeamte stellten die Plakate sicher. Der Staatsschutz der Polizeidirektion Dresden hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Mehr lokale Nachrichten gibt's hier – aus Riesa, Großenhain, Meißen, Radebeul.

Mehr zum Thema Meißen