merken
Meißen

B169: Polizei stellt Falschfahrer

Mehrere Autos müssen bremsen und dem 73-Jährigen ausweichen. Dieser wendet mehrfach, bis schließlich ein Verkehrsteilnehmer die Polizei verständigt.

Hier fuhr der Geisterfahrer falsch auf die B169 auf.
Hier fuhr der Geisterfahrer falsch auf die B169 auf. © Sebastian Schultz

Riesa. Am Sonntagvormittag nahmen Polizisten aus Riesa einem Mann (73) den Führerschein ab und stellten Fahrzeugschlüssel sicher. Zuvor war der Mann als „Geisterfahrer“ unterwegs gewesen.

Er war mit einem Audi A6 an der Auffahrt Bahnhofstraße auf die mehrspurige, mit Mittelstreifen ausgebaute B 169 aufgefahren. Als er bemerkte, dass er in die andere Richtung fahren wollte, wendete er und fuhr nunmehr auf der linken Spur entgegengesetzt zur eigentlichen Fahrtrichtung. Mehrere Autos mussten bremsen und ausweichen. Zu einem Unfall kam es nicht.

Als der 73-Jährige die Gefahrensituation bemerkte, wendete er erneut, wobei weitere Autofahrer stark bremsen mussten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Ein 33-Jähriger stoppte den Senior daraufhin und verständigte die Polizei.

Die Beamten stellten den Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel des 73-jährigen Deutschen sicher und fertigten eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Moped gestohlen

Meißen. Am Sonntagvormittag haben Unbekannte ein Moped von Piaggio von der Kurt-Hein-Straße gestohlen. Noch vor dem Mittag fanden Polizisten das Moped im Wert von rund 1.000 Euro am Roßmarkt und konnten es dem Anzeigenden wieder übergeben. Die Ermittlungen zum Diebstahl werden fortgesetzt.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Einbruch in Werkstatt

Riesa. Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in die Werkstatt einer Firma an der Rostocker Straße eingebrochen. Die Täter brachen ein Fenster auf und begaben sich in die Werkstatträume. Nach erster Übersicht entwendeten sie nichts, hinterließen aber einen Schaden in Höhe von rund 50 Euro.

Spielgeräte beschädigt

Zeithain. Unbekannte haben am Wochenende mehrere Spielgeräte auf einem Hortgelände an der Hauptstraße beschädigt. Die Täter begaben sich unberechtigt auf das Gelände und verursachten einen Schaden in Höhe von rund 600 Euro an den Geräten.

Polizei ergreift flüchtenden Radfahrer

Nünchritz. Auf der Riesaer Straße stellten Polizisten aus Riesa am Samstag einen Radfahrer, der Cannabis im Rucksack hatte. Die Beamten forderten den 19-Jährigen auf anzuhalten. Dieser versuchte sich der Kontrolle zu entziehen und fuhr davon. Er konnte kurze Zeit später ergriffen werden. Währenddessen hatte er sich jedoch seines Rucksacks entledigt. Auch diesen fanden die Beamten wieder und entdeckten darin vier Cliptütchen mit Cannabis. Gegen den Deutschen wird nun wegen unerlaubten Betäubungsmittelbesitzes ermittelt.

Einbruch in Gartengrundstück

Großenhain. Unbekannte sind am Wochenende in ein Gartengrundstück in einer Gartensparte an der Öhringer Straße eingebrochen. Die Täter entfernten auf unbekannte Weise ein Vorhängeschloss und gelangten auf das Grundstück. Aus dem Gartenhaus stahlen sie unter anderem eine Musikbox, Ladekabel sowie Glühlampen. Der Stehlschaden wurde auf rund 300 Euro geschätzt.

Autofahrerin bei Unfall schwer verletzt

Thiendorf. Am Samstagabend ist eine Frau (47) bei einem Unfall auf der Kreuzung der S 100/K 8535 verletzt worden. Die Frau kam mit einem Chevrolet auf der S 100 aus Richtung Königsbrück. Ein 55-Jähriger fuhr mit einem Ford Mondeo auf der K 8535 aus Richtung Kleinnaundorf zur S 100. Diese wollte er überqueren und stieß dabei mit dem Wagen der 47-Jährigen zusammen, die dabei schwer verletzt wurde. Der Ford-Fahrer blieb unverletzt. An den Autos entstanden Schäden in Höhe von rund 12.000 Euro.

Mehr zum Thema Meißen