merken
Meißen

81-Jährige um 60.000 Euro betrogen

Ihr Sohn habe einen Unfall verursacht und käme nur gegen eine Kaution frei, erzählt ein vermeintlicher Anwalt am Telefon. Nun sucht die Polizei nach ihm.

© Symbolfoto: Karolin Krämer/dpa-tmn

Meißen. Eine Meißnerin ist am Montag um 60.000 Euro betrogen worden. Wie die Polizei berichtet, erhielt die 81-Jährige einen Anruf von einem Mann, der sich als Anwalt ihres Sohnes ausgab.

Dieser hätte, so der vermeintliche Anwalt, einen schweren Unfall verursacht, säße nun bei der Polizei und käme nur gegen Zahlung einer Kaution wieder auf freien Fuß.

Anzeige
Qualitätsmöbel zum Abverkaufspreis
Qualitätsmöbel zum Abverkaufspreis

STARKE MÖBEL UND KÜCHEN macht Platz für neue Wohn-Kollektionen. Sparen Sie jetzt bis zu 58% beim Kauf Ihres Lieblingsstücks in TOP Qualität.

Daraufhin übergab die Seniorin einem vermeintlichen Mitarbeiter des Anwalts im Bereich der Heinrich-Heine-Straße 60.000 Euro. Als die später ihren Sohn erreichte, bemerkte sie den Betrug und informierte die Polizei.

Die Polizei fragt: Wer hat am Nachmittag des 14.06.2021 gegen 15.00 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Heinrich-Heine-Straße gesehen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (9351) 483 22 33 entgegen.

Mercedes gestohlen

Radebeul. Unbekannte stahlen in der Nacht zum Dienstag einen gelben Mercedes Sprinter von der Thalheimstraße. Der im Jahr 2018 zugelassene Transporter hat einen Wert von rund 20.000 Euro.

Verkehrsschilder gestohlen

Weiterführende Artikel

Meißen: Afra gewinnt mit Minirock

Meißen: Afra gewinnt mit Minirock

Die Sieger von der Hochbegabtenschule setzten sich mit Sprachbegabung und Kreativität durch. Ihre Idee entstand anlässlich eines besonderen Jubiläums.

Was für ein Glück für Meißen

Was für ein Glück für Meißen

Ein Zusammenspiel von Elbland-Philharmonie, Domkantor Göbel und Orgel-Virtuose Schmeding entwickelte sich jetzt zu einem wahren Festkonzert.

Großenhain. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen mehrere Verkehrsschilder von einer Baustelle an der Chladeniusstraße gestohlen. Die Täter beschädigten einen Bauzaun und stahlen vier Sperrscheiben sowie eine Halterung und eine Warnbake im Gesamtwert von rund 200 Euro. Der Sachschaden wurde mit etwa 100 Euro angegeben.

Mehr zum Thema Meißen