merken
Meißen

Hakenkreuze an Garagen

In Nünchritz sprühen Unbekannte zwei Hakenkreuze an eine Wand. Der Staatsschutz ermittelt. Außerdem: Spiegel gestohlen, Enkeltrick durchschaut.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Patrick Pleul/dpa

Nünchritz. Unbekannte sprühten in den vergangenen Tagen zwei Hakenkreuze an eine Wand eines Garagenkomplexes an der Glaubitzer Straße. Die verbotenen Symbole hatten eine Größe von etwa 70 und 30 Zentimetern. Eine Schadenshöhe ist nicht bekannt. Der Staatsschutz ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Außenspiegel gestohlen

Großenhain. In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte an der Königsbrücker Straße einen Außenspiegel eines Opel Movano gestohlen. Die Täter begaben sich auf ein Firmengelände und zerschlugen eine Seitenscheibe des Transporters. Sie gelangten ins Auto und bauten den Außenspiegel ab. Zudem brachen sie den Steuerungskasten der Ladebordwand auf. Es gelang Ihnen jedoch nicht, den Laderaum zu öffnen. Der Diebstahlsschaden beträgt rund 600 Euro. Der Sachschaden wurde auf circa 1.000 Euro geschätzt.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

93-Jähriger durchschaut Enkeltrick

Riesa. Am Donnerstag versuchten Unbekannte, einen Riesaer (93) zu betrügen. Die Täter riefen bei dem Mann an und behaupteten, dass seine Tochter einen Verkehrsunfall verursacht hätte und gegen die Zahlung von 30.000 Euro einer Haft entgehen könnte. Der Senior durchschaute den Betrugsversuch und meldete sich bei der Polizei. Es entstand kein Vermögensschaden.

Mehr zum Thema Meißen