merken
Meißen

27-Jährige beraubt Jugendliche

Die Frau entreißt der 15-Jährigen im Streit die Handtasche, es kommt zu Handgreiflichkeiten. Zwar gibt sie Tasche später zurück, doch darin fehlt so einiges.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Archiv/Marko Förster

Meißen. Am Sonntagabend hat eine Frau einer Jugendlichen im Käthe-Kollwitz-Park ein Handy und eine Fahrkarte für den Nahverkehr geraubt. Den ersten Ermittlungen zufolge hatte die 27-Jährige aus einem Streit heraus die Handtasche der 15-Jährigen an sich gerissen und diese durchsucht. Als die Jugendliche ihre Tasche wiedererlangen wollte, schlug die Frau damit nach ihr, gab die Tasche allerdings später zurück. Aus dieser fehlten das Telefon und das Ticket im Gesamtwert von rund 160 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Raubes.

Radfahrer unter Alkohol

Riesa. Am Samstagabend stellten Polizisten aus Riesa einen Radfahrer, der unter Alkoholeinfluss unterwegs war. Die Beamten bemerkten den 32-Jährigen, wie er die Kreuzung Karl-Marx-Ring/Berliner Straße bei rotem Ampellicht querte und kontrollierten ihn. Ein Atemalkoholtest ergab dabei einen Wert von über 1,6 Promille. Der Deutsche musste das Rad stehen lassen und die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr und des Missachtens des Rotlichts verantworten.

Anzeige
Familienmodelle der Natur
Familienmodelle der Natur

Steppenzebras, Zebramangusten und Nandus ziehen ihren Nachwuchs ganz unterschiedlich auf.

Dachstuhl komplett abgebrannt

Mühlberg. Feuerwehr und Polizei wurden in der Nacht zum Montag gegen 1:20 Uhr in die Kirchstraße gerufen. Aus bisher unbekannter Ursache war dort der Dachstuhl eines zweigeschossigen Hauses in Brand geraten. Angrenzende Gebäude waren nicht betroffen, die Bewohner mussten jedoch vorsorglich ihre Wohnungen verlassen. Der Dachstuhl brannte komplett herunter. Die Feuerwehr musste auch am Vormittag Glutnester löschen. Derzeit ist durch Spezialisten die Statik des Gebäudes zu prüfen. Angaben zur Höhe des Schadens liegen noch nicht vor.

Jugendliche treten Autospiegel ab

Radebeul. Polizisten aus Meißen ermitteln gegen einen 15-Jährigen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung. Zeugen hatten die Beamten in der Nacht zu Sonntag alarmiert, dass Jugendliche in Altkötzschenbroda die Spiegel mehrere Autos abtreten würden. Die Polizisten stellten in der Folge drei VW fest, bei denen jeweils der linke Außenspiegel beschädigt worden war. Im Zuge der ersten Ermittlungen konnte ein 15-jähriger Deutscher bekannt gemacht werden. Gegen ihn sowie weitere noch unbekannte Mittäter wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Radfahrerin von Auto umgestoßen

Meißen. Auf der Zaschendorfer Straße ist am Sonntagvormittag eine Fahrradfahrerin bei einem Unfall schwer verletzt worden. Die Frau war vom Steinweg in Richtung Kalkberg unterwegs. Ihr kam ein Dacia Sandero entgegen. Dessen Fahrer (85) bog unvermittelt nach links ab. Dabei stieß er mit der 49-Jährigen zusammen, die in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.200 Euro.

Fahrerflucht aufgedeckt

Riesa. Am Samstagnachmittag stieß auf dem Amselweg ein Mercedes B-Klasse gegen einen Opel Astra. Der Fahrer des Mercedes verließ den Unfallort. Zeugen hatten den Mercedes beobachtet, als er beim Wenden gegen den geparkten Astra stieß und einen Lackschaden verursachte. Nachdem der Mercedes nach dem Zusammenstoß weitergefahren war, informierten sie die Polizei. Die Beamten suchten den Halter des Wagens auf und fanden die B-Klasse mit passenden Schäden. Sie ermitteln nun gegen den 75-jährigen Deutschen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Mehr zum Thema Meißen