merken
Meißen

Radfahrer stürzt in Kindergarten-Gruppe

Zwei Kinder und eine Erzieherin werden leicht verletzt. Der Radfahrer fährt einfach weiter. Nun sucht die Polizei nach ihm.

© Symbolfoto: dpa/Marijan Murat

Radebeul. Ein unbekannter Radfahrer ist am Donnerstagmorgen in eine Kindergartengruppe gestürzt und hat dabei zwei Kinder (3, 6) verletzt. Der Radfahrer kam der Gruppe mit 17 Kindern und vier erwachsenen Betreuern auf dem Käseweg entgegen, der unterhalb des Bahndamms zwischen Schildenstraße und Wasastraße verläuft. Er versuchte, an der Gruppe vorbeizufahren, stürzte aber und verletzte dabei die zwei Kinder und eine Erzieherin leicht. Anschließend beging er Fahrerflucht

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall und dem unbekannten Radfahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

29-Jährige erwischt Dieb auf frischer Tat

Niederau. Auf der Gartenstraße hat ein Unbekannter am Donnerstagvormittag versucht eine Handtasche zu rauben. Der Täter schlug die Seitenscheibe eines Suzuki Swift ein und entwendete die Handtasche aus dem Auto. Die Fahrerin (29) kam im selben Moment hinzu und versuchte den Mann aufzuhalten. Dieser schlug mit der Tasche auf die Frau ein, verlor diese dabei und floh. Die Frau wurde leicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls aufgenommen.

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.

Einbruch in Büroräume

Coswig. Unbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag in ein Büro an der Industriestraße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räume. Sie brachen Schränke auf und stahlen Büromaterial und Bekleidung. Außerdem entwendeten sie einen Tresor mit Fahrzeugunterlagen, Tankkarten, Handys und Schlüsseln. Der Diebstahlsschaden wurde, ebenso wie der Sachschaden, auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Lichterketten gestohlen

Riesa. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen zwei Lichterketten aus einem Garten einer Gartenanlage an der Nossener Straße gestohlen. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in die Sparte und entwendeten die beiden Ketten im Wert von etwa 25 Euro aus einem der Gärten. Sachschaden entstand nicht.

Werkzeug gestohlen

Weinböhla. Unbekannte haben Werkzeuge von einer Hausbaustelle an der Forststraße gestohlen. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in die im Bau befindliche Doppelhaushälfte. Sie stahlen Werkzeug und Geräte im Wert von rund 6.000 Euro. Ein Sachschaden entstand nicht.

Einbruch in Kirche

Niederau. Unbekannte schlugen die Scheibe einer Kirche ein, gelangten ins Innere und entwendeten den Opferstock. Dieser wurde im Umfeld der Kirche aufgebrochen aufgefunden. Wieviel Spendengeld sich darin befand, ist nicht bekannt. Auch der Sachschaden wurde noch nicht beziffert.

Brand in Pavillon

Käbschütztal. Am Donnerstagnachmittag hat an der Straße Niederstößwitz ein Pavillon gebrannt. Das Feuer brach aus noch unbekannter Ursache aus und beschädigte auch die Fassade des angrenzenden Wohnhauses. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Einbrecher scheitern am Schloss

Hirschstein. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen versucht in eine Gaststätte einzubrechen. Die Täter versuchten das Schloss der Eingangstür aufzubohren und verursachten einen Schaden in Höhe von etwa 200 Euro. Ein Eindringen gelang offensichtlich nicht.

Unbekannte verursachen Wasserschaden

Zeithain. An der Nikopoler Straße haben Unbekannte an einem Mehrfamilienhaus einen Wasserschaden verursacht. Die Täter gelangten in eine leerstehende Wohnung, verstopften im Bad den Abfluss des Waschbeckens und öffneten den Wasserhahn. Insgesamt wurden fünf Wohnungen sowie die Fassade durch das Wasser in Mitleidenschaft gezogen. Eine Schadenshöhe ist noch nicht beziffert.

Mehr zum Thema Meißen