merken
Meißen

Niederau: 57 E-Loks aufgebrochen

Die Täter stehlen Grundlastdrosseln und Zugheizkabel im Wert von 45.000 Euro. Der Sachschaden beträgt ein Vielfaches davon.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Symbolbild/Archiv/René Meinig

Niederau. Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag 57 E-Loks auf einem Bahngelände an der Weinböhlaer Straße aufgebrochen. Die Täter drangen in die abgestellten Loks vom Typ „Baureihe 143“ ein und stahlen jeweils die beiden darin verbauten und in der Hauptsache aus Kupfer bestehenden Grundlastdrosseln. Ebenso nahmen sie von 22 Loks die kupfernen Zugheizkabel mit. Der Wert der Bauteile wurde mit rund 45.000 Euro angegeben, der Gesamtsachschaden beträgt nach erster Schätzung ein Vielfaches davon. Die Polizei ermittelt wegen besonders schweren Fall des Diebstahls.

1,7 Promille am Scooter

Stauchitz. Die Polizei hat in der Nacht zu Sonntag einen E-Scooter-Fahrer festgestellt, der unter dem Einfluss von Alkohol gefahren ist. Den Beamten fiel bei einer Verkehrskontrolle auf der Riesaer Straße auf, dass der 50-Jährige nach Alkohol roch. Ein Test ergab etwa 1,7 Promille. Die Polizei ermittelt gegen den Deutschen unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Heuballen in Brand gesetzt

Zeithain. Unbekannte haben am Samstagabend einen Heuballen in Brand gesetzt. Zeugen informierten die Polizei über das Feuer am elbnahen Ende der Dorfstraße. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und sucht Zeugen des Vorfalls. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Radfahrer mit 2,2 Promille

Weiterführende Artikel

Unfall am Kaufland: drei Verletzte

Unfall am Kaufland: drei Verletzte

Der Crash passierte am Sonnabend. Rettungswagen, Feuerwehr und Polizei mussten raus. Die Polizei sucht Zeugen.

Riesa. Die Polizei hat einen Fahrradfahrer festgestellt, der unter dem Einfluss von Alkohol gefahren ist. Der 53-Jährige fiel den Beamten auf, da er in Schlangenlinie fuhr. Bei einer Kontrolle auf der Hauptstraße roch der Mann zudem nach Alkohol. Ein Test ergab etwa 2,2 Promille. Die Polizei ermittelt gegen den Deutschen wegen Trunkenheit im Verkehr.

Mehr zum Thema Meißen