merken
Meißen

Unfall mit gestohlenem Auto

Ein 28-Jähriger verliert die Kontrolle über den Citroen und rast gegen den Bordstein. Bei der Unfallaufnahme stellt die Polizei fest, dass der Wagen gestohlen ist.

© Symbolfoto: Eric Weser

Riesa. Beamte des Polizeireviers Riesa haben am Sonntagmittag zwei Tatverdächtige gestellt, die mit einem gestohlenen Auto einen Unfall verursacht hatten.

Ein 28-Jähriger war mit einem Citroen C3 auf der Straße Alter Pfarrweg in Richtung Kreuzstraße unterwegs, als er offenbar die Kontrolle über das Auto verlor. In einer Rechtskurve kam er mit dem Wagen nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen den Bordstein des Fußwegs. Dort musste sich eine Fußgängerin in Sicherheit bringen.

Das Auto kam mit platten Reifen auf der Kreuzstraße zum Stehen. Herbeigerufene Polizisten bemerkten bei der Unfallaufnahme, dass das Citroen und die Kennzeichen gestohlen waren. Ebenso hatte der 28-jährige Deutsche keine Fahrerlaubnis.

Die Beamten ermitteln nun gegen ihn und einen 20-jährigen Deutschen, der mit im Fahrzeug saß, wegen Diebstahls. Der 28-Jährige muss sich zudem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung verantworten.

Einbruch in Gemeindehaus

Coswig. Unbekannte sind in der Nacht zu Sonntag in ein Gemeindehaus am Ravensburger Platz eingebrochen. Die Täter hebelten ein Kellerfenster auf, brachen im Inneren Türen auf und durchsuchten die Räume. Dort versuchten sie, einen Tresor zu öffnen, was ihnen nicht gelang. Ob und was die Unbekannten gestohlen haben, ist noch nicht bekannt. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Anzeige
Nicht verpassen: Die Viterma Hausmesse für Ihr neues Wohlfühlbad
Nicht verpassen: Die Viterma Hausmesse für Ihr neues Wohlfühlbad

Vom 24. - 25. September, von jeweils 9 - 17 Uhr, findet die Viterma- Hausmesse statt. Neben der Veranstaltung vor Ort können sich Interessierte auch online zuschalten.

Polizei stellt flüchtigen Unfallfahrer

Riesa. Beamte des Polizeireviers Riesa haben Sonntagnachmittag einen 65-Jährigen nach einer Unfallflucht gestellt.

Der Fahrer eines Fiat Punto beschädigte bei der Ausfahrt aus einem Grundstück einen Seat Exeo. Es entstand Sachschaden von insgesamt rund 2.000 Euro. Der zunächst unbekannte Fahrer fuhr davon.

Zeugenhinweise führten die herbeigerufenen Polizisten zu dem 65-Jährigen. Eine Stunde nach dem Unfall ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von mehr als 0,8 Promille. Außerdem besaß der Deutsche keine Fahrerlaubnis. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und ermitteln nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht.

17-Jähriger ohne Führerschein unterwegs

Riesa. Polizisten stoppten am Sonntagabend die Fahrt eines 17-Jährigen, der ohne gültige Fahrerlaubnis und offenbar unter dem Einfluss von Drogen mit einem Moped unterwegs war.

Beamte des Polizeireviers Riesa kontrollierten den Jugendlichen auf der Oschatzer Straße. Das Fiat-Moped war baulich verändert und wies dadurch eine höhere Fahrleistung auf. Dafür fehlte dem Jugendlichen jedoch die Fahrerlaubnis. Zudem reagierte ein Drogentest bei ihm positiv auf Cannabis. Die Beamten stellten Führerschein sowie Moped sicher und fertigten entsprechende Anzeige

Mehr zum Thema Meißen