merken
Meißen

Radfahrerin verletzt

Die 36-Jährige fährt auf dem Radweg, als vor ihr ein Skoda nach rechts abbiegen will. Es kommt zur Kollision.

© Symbolfoto: SZ/Uwe Soeder

Riesa. Am Montagmittag stieß eine Radfahrerin an der Einmündung Schillerstraße/August-Bebel-Straße mit einem Skoda Fabia zusammen und wurde leicht verletzt.

Die 36-Jährige war auf dem Radweg der August-Bebel-Straße in Richtung Robert-Koch-Straße unterwegs. Als sie die Schillerstraße überquerte, kam es zur Kollision mit dem Skoda, dessen Fahrerin von der Schillerstraße nach rechts auf die August-Bebel-Straße fahren wollte. Die Radfahrerin stürzte und wurde leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 600 Euro.

Anzeige
Sie bringt Maschinen zum Singen
Sie bringt Maschinen zum Singen

Ab April 2022 ist Esmeralda Conde Ruiz die neue Residenzkünstlerin des Schaufler [email protected] Dresden. Was sie vorhat, gab es so bisher noch nie.

Abgasanlagen von Transportern gestohlen

Meißen. Unbekannte haben am Wochenende die Abgasanlagen von drei Mercedes Sprinter abgebaut und entwendet. Die Transporter standen auf einem Firmengelände an der Dresdner Straße. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 11.000 Euro.

Falscher Polizist blitzt bei Seniorin ab

Röderaue. Am Montag versuchten Unbekannte eine Frau zu betrügen. Ein Mann rief die 79-Jährige an und gab an Polizeibeamter zu sein. Bei ihm wäre der Sohn der Frau, der einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte und nun 21.000 Euro Kaution benötigt. Die Seniorin ließ sich nicht darauf ein und verständigte die richtige Polizei. Es kam nicht zu einem Vermögensschaden.

Kupferrohre gestohlen

Gröditz. Unbekannte haben am Wochenende Kupferrohre aus einer ehemaligen Schwimmhalle gestohlen. Die Täter entfernten eine Holzplatte und gelangten durch ein Fenster in das Gebäude. Sie schnitten rund 60 Meter der Rohre von Wänden sowie Decken und stahlen diese. Der Diebstahlsschaden wurde auf etwa 100 Euro, der Sachschaden auf rund 300 Euro geschätzt.

Graffiti in Großenhain

Großenhain. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen mehrere Graffiti im Stadtgebiet hinterlassen. Unter anderem besprühten sie die Tür einer Schule an der Franz-Schubert-Allee, ein Firmenschild an der Parkstraße sowie eine Wand einer Schule an der Martin-Scheumann-Straße. Eine Schadenssumme ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Mehr zum Thema Meißen