merken
Meißen

Frau mit Pfefferspray angegriffen

Erst verfolgt der Täter ein Taxi bis an dessen Wohnsitz, dann greift er eine 38-Jährige an. Die Polizei ermittelt.

© Symbolfoto: Rene Meinig

Radebeul. Am Donnerstag ist eine Frau (38) von einem Unbekannten leicht verletzt worden.

Der Mann war zunächst mit einem dunklen VW von einem Waldweg auf die S 81 gefahren. Dort musste ein Taxi stark bremsen, um einen Zusammenprall zu verhindern. Als der Taxifahrer sich bei dem Unbekannten beschwerte, folgte dieser ihm bis an seine Wohnanschrift.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Der Täter stieg aus, bedrohte den 43-Jährigen und forderte ihn auf, aus dem Auto zu steigen. Als die Frau aus dem Haus kam und den Unbekannten aufforderte, das Grundstück zu verlassen, sprühte dieser Pfefferspray nach ihr. Anschließend steig er in sein Auto und fuhr davon.

Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Radfahrer kollidiert mit Auto

Riesa. Auf der Merzdorfer Straße ist am Donnerstagnachmittag ein Fahrradfahrer leicht verletzt worden. Der 70-Jährige war mit einem E-Bike von der Rosenstraße in Richtung Merzdorf unterwegs. Aus der Einmündung Feldmühlenweg kam ein 50-Jähriger mit einem Fiat Ducato gefahren. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer verletzt wurde. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert.

Wildunfall auf S91

Ebersbach. Am späten Donnerstagabend ist ein Opel Adam auf der S 91 mit einem Reh zusammengestoßen. Der 39-jährige Fahrer war zwischen Rödern und Freitelsdorf unterwegs als das Tier auf die Fahrbahn lief. Der Opel kollidierte mit dem Reh, das anschließend in den Wald flüchtete. Am Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Graffiti im Stadtgebiet

Auch diese Schmierereien wurden im Wohngebiet Waldviertel entdeckt.
Auch diese Schmierereien wurden im Wohngebiet Waldviertel entdeckt. © Polizei

Großenhain. In den vergangenen Tagen haben Unbekannte mehrere, teils großflächige Graffitischmierereien im Stadtgebiet von Großenhain hinterlassen.

Unter anderem wurde eine Mauer an der Weinbergstraße besprüht. Weitere Graffiti wurden unter anderem an der Theodor-Neubauer-Straße, der Dr.-Eichmeyer-Straße und der Dr.-Jakobs-Straße angebracht.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Taten oder Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Unfallflucht in Großenhain

Großenhain. Am Donnerstag ist ein Honda Prelude (35) Fahrer auf der Elsterwerdaer Straße von einem unbekannten Auto beschädigt worden.

Der 35-Jährige kam aus einer Grundstücksausfahrt und wollte nach links abbiegen. Auf der Straße standen einige Autos an einer roten Ampel. Ein Transporterfahrer ließ eine Lücke, durch die der Hondafahrer auf die Straße fuhr. Im selben Moment überholte ein unbekanntes Auto die stehenden Autos. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Honda. Das unbekannte Auto fuhr ohne anzuhalten weiter. Am Honda entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen die Angaben zum Unfall oder dem flüchtigen Auto machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Mehr zum Thema Meißen