merken
Meißen

Polizei fasst Autodiebe

Eine Frau steigt für einen kurzen Moment aus dem Kleintransporter, um Essen auszuliefern. Als sie zurückkommt, ist das Fahrzeug verschwunden.

© Symbolfoto: SZ/Uwe Soeder

Riesa. Beamte des Polizeireviers Riesa haben zwei mutmaßliche Autodiebe (34, 41) gestellt, die kurz zuvor einen Mercedes Vito im Wert von rund 6.000 Euro gestohlen haben sollen.

Wie die Polizei berichtet, war dessen 39-jährige Fahrerin aus dem Kleintransporter gestiegen, um in der Wismarer Straße Essen auszuliefern. Als sie nach wenigen Augenblicken zurückkehrte, war das Auto verschwunden.

Anzeige
Banksy erobert Dresden
Banksy erobert Dresden

Die Ausstellung „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ gibt einen umfassenden Überblick und Einblick in das Gesamtwerk des Genies und Ausnahmekünstlers.

Die Frau alarmierte die Polizei, die umgehend die Suche aufnahm. Wenig später konnte sie den Transporter in Seerhausen ausfindig machen und die beiden Tatverdächtigen in der Nähe stellen.

Sie hatten eine Kellnerbörse mit etwa 50 Euro Bargeld und das Handy der 39-Jährigen dabei. Die Beamten ermitteln nun unter anderem wegen Diebstahls gegen die beiden Deutschen.

Raub in Meißen

Meißen. Auf der Berghausstraße ist am späten Dienstagabend ein Mann beraubt worden. Der 52-Jährige saß auf einer Bank als ein Unbekannter auf ihn zutrat und das Handy forderte. Gleichzeitig schlug der Täter den Mann. Dieser übergab daraufhin das Telefon im Wert von etwa 200 Euro, mit dem der Täter floh. Die Polizei ermittelt wegen Raubes.

Baucontainer aufgebrochen

Riesa. In den vergangenen Tagen sind Unbekannte in einen Baucontainer an der Erfurter Straße eingebrochen. Aus dem Container wurde eine Putzmaschine im Wert von etwa 7.000 Euro. Der beim Einbruch entstandene Sachschaden ist nicht bekannt.

Einbruch in leerstehendes Haus

Gröditz. Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Gebäude an der Riesaer Straße eingebrochen. Die Täter brachen ein Fenster auf und gelangten so in das leerstehende Haus. Dort stahlen sie kupferne Heizungsrohre im Wert von rund 10.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Unfall mit 2,4 Promille

Radeburg/A13. Am Dienstag ist der Fahrer eines Kleintransporter Peugeot auf der A 13 auf einen Schilderwagen aufgefahren.

Der 43-Jährige war in Richtung Dresden unterwegs. Kurz vor dem Autobahndreieck Dresden-Nord fuhr er im rechten Fahrstreifen auf den Schilderwagen auf, der den Beginn einer Baustelle markierte. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Der Transporterfahrer stand offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von rund 2,4 Promille. Der 43-jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

E-Scooter-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Riesa. Beamte des Polizeireviers Riesa haben einen 43-Jährigen gestoppt, der offenbar unter Alkoholeinfluss mit einem E-Scooter unterwegs war. Die Polizisten kontrollierten den Mann auf der August-Bebel-Straße. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch. Ein Test ergab mehr als 1,3 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und ermitteln nun wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Deutschen.

Audi kollidiert mit Straßenbahn

Radebeul. Am Dienstagnachmittag stieß auf der Kreuzung Meißner Straße/Zinzendorfstraße/August-Bebel-Straße ein Audi Q5 mit einer Straßenbahn zusammen.

Der Audi fuhr auf der Meißner Straße rechts neben der Bahn in Richtung Dresden. Aus der Zinzendorfstraße kam ein dunkler Pkw gefahren, der die Dresdner Straße querte. Dadurch musste der Audifahrer bremsen, geriet dadurch nach links und kollidierte mit der Straßenbahn. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der unbekannte Wagen verließ die Unfallstelle.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall, der Ampelschaltung oder dem flüchtigen Auto machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Damenrad gestohlen

Meißen. Unbekannte haben am Montag ein Damenfahrrad vom Kleinmarkt gestohlen. Das Rad war mit einem Kettenschloss gesichert an einem Fahrradständer abgestellt. Die Täter stahlen es samt Schloss. Der Wert des schwarzen Rades beläuft sich auf etwa 1.500 Euro

Mehr zum Thema Meißen