merken
Meißen

Polizei befreit Hunde aus Auto

Bei Temperaturen um die 30 Grad hatte der Tierhalter nur einen Luftspalt am Fenster gelassen. Zeugen riefen die Polizei.

© Archiv/Rene Meinig

Riesa. Am Mittwochmittag fertigten Polizisten aus Riesa eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen einen 36-jährigen Hundehalter.

Zeugen hatten die Beamten auf einen geparkten VW Passat auf der Straße Am Kutzschenstein aufmerksam gemacht, in dem sich zwei Hunde befanden. Bei um die 30 Grad Celsius und Sonneneinstrahlung blieb diesen lediglich ein kleiner Luftspalt an einem Fenster.

Die Beamten machten den Halter ausfindig, der die Tiere befreite. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Die Polizei warnt: Bei sommerlichen Temperaturen und Sonneneinstrahlung können innerhalb einer halben Stunde bereits über 60 Grad Celsius im Innenraum eines Autos herrschen. Dies kann für Menschen und Tiere lebensgefährlich sein.

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

Einbruch in Wohn- und Bürohaus

Coswig. Unbekannte sind in ein Wohn- und Bürohaus am Ravensburger Platz eingebrochen. Die Täter gelangten über ein angekipptes Fenster in die Räume eines Büros und durchsuchten diese. Sie stahlen unter anderem Brieftaschen und Bargeld in unbekannter Höhe. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Enkeltrick scheitert

Meißen. Am Mittwoch versuchten Unbekannte, zwei Senioren aus Meißen zu betrügen. Die Täter gaben sich am Telefon als Polizist bzw. Staatsanwältin aus. Sie berichteten von schweren Unfällen, welche die Töchter der Angerufenen verursacht hätten. Zur Abwendung einer Haft sollte die 86-Jährige 10.000 Euro, der 89-Jährige 18.000 Euro zahlen. Die Senioren bemerkten den Betrug und beendeten die Gespräche.

Mehr zum Thema Meißen