Meißen
Merken

Radeburg: Mit 1,5 Promille an der Leitplanke gelandet

Polizisten der Autobahnpolizei haben eine Autofahrerin (35) gestellt, die unter dem Einfluss von Alkohol am Steuer saß.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Symbolfoto.
Symbolfoto. © René Meinig (Symbolfoto)

Radeburg, A 13. Ein Zeuge hatte in der Nacht zu Mittwoch die Polizei informiert, weil ein Opel Corsa (Fahrerin 35) auf der A 13 in Richtung Dresden Schlangenlinien fuhr. Kurze Zeit später kollidierte die 35-Jährige mit der Leitplanke.

Ein Atemalkoholtest ergab 1,5 Promille. Die Frau aus Polen wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Gegen sie wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 500 Euro. (SZ)

Autofahrer nach Unfallflucht mit zwei Promille gestellt

Nünchritz. Polizisten des Reviers Riesa haben am Dienstagnachmittag nach einer Unfallflucht einen Autofahrer (52) gestellt. Ein Alkoholtest ergab bei dem Deutschen einen Wert von zwei Promille.

Der 52-Jährige war zuvor mit einem Mercedes Sprinter auf der Seußlitzer Straße in Merschwitz in Richtung Diesbar-Seußlitz unterwegs. Dabei stieß er beim Linksabbiegen mit einem VW Golf (Fahrerin 64) zusammen, der in gleicher Richtung fuhr und gerade überholte. Nach dem Unfall verließ der 52-jährige Deutsche unerlaubt den Unfallort, konnte aber später von Beamten ausfindig gemacht werden. Sein Führerschein wurde einbehalten. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. (SZ)

Erst VW Golf beschädigt und dann abgehauen

Coswig. Ein unbekannter Fahrzeugführer hat am Dienstagvormittag einen parkenden VW Golf beschädigt und den Unfallort unerlaubt verlassen. Das Auto stand auf einem Parkplatz an der Karrasstraße. Der Schaden am VW beträgt etwa 3.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. (SZ)

Bremsmanöver mit Unfallfolgen

Riesa. Bei einem Unfall ist am Dienstagvormittag ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Die Fahrerin (34) eines Ford Transit war auf der Lauchhammerstraße in Richtung Strehla unterwegs, als sie auf einen Fiat Doblo (Fahrer 60) auffuhr, der wegen eines entgegenkommenden Rettungswagens bremste. (SZ)