merken
Meißen

Kaum aufgebaut, schon geklaut

Das Werkzeugset für Radler in der Meißner Innenstadt wurde zerfetzt. Der Vandalismus zieht eine Debatte nach sich.

Vandalismus oder Diebstahl? Unbekannte haben das Selbstreparaturset an Meißens neuer Fahrradstation zerstört.
Vandalismus oder Diebstahl? Unbekannte haben das Selbstreparaturset an Meißens neuer Fahrradstation zerstört. © Claudia Hübschmann

Meißen. Es sei nur eine Frage der Zeit gewesen, das dies passiert wäre. Nur hirnlose Menschen, welche die Arbeit Anderer nicht schätzen, seien zu einer solchen Tat fähig. In dieser Weise kommentiert die Meißnerin Petra Reichelt auf Facebook den Diebstahl eines Werkzeugsets, welches erst kurz zuvor am Fahrradrastplatz zur Selbsthilfe installiert worden war. Die Werkzeuge hingen in Drahtschlaufen. Die Diebe durchtrennten die Befestigungsdrähte offenbar mit einem Bolzenschneider oder ähnlichem Gerät.

Im Internet sorgte die Tat für einen heftigen Wortwechsel zwischen dem Vorsitzenden der Großfraktion im Meißner Stadtrat Martin Bahrmann (FDP) und dem Meißner Stadtmarketingchef Christian Friedel. Der Liberale hinterfragte, weshalb das Werkzeug nicht durch eine Tür zum Beispiel mit App-Betrieb gesichert worden sei. Stattdessen habe Meißen sich für die billigste Lösung entschieden.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Weiterführende Artikel

Service-Station wieder perfekt

Service-Station wieder perfekt

Die Stadt hat das gestohlene Werkzeug ersetzt und verteidigt ihre Entscheidung gegen eine verschließbare Variante.

Meißen fährt die Poller wieder hoch

Meißen fährt die Poller wieder hoch

Die Elbstraße und Burgstraße sollen länger zum Verweilen einladen.

Brandanschlag auf DRK in Meißen

Brandanschlag auf DRK in Meißen

Der Brandanschlag mit drei stark beschädigten Autos ist nur der Höhepunkt einer nächtlichen Brandserie. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Ein Herz für Tiere

Ein Herz für Tiere

Aus einer zugelaufenen Katze auf einem Gehöft wurde eine Katzenfamilie. Aber dort konnte sie nicht bleiben.

In seinen Antworten verwies Friedel darauf, dass die Verwaltung sich im Vorfeld sehr wohl mit anderen Kommunen beraten und alle möglichen Systeme gegenübergestellt habe. Zudem hinterfragte der Marketingchef, weshalb Bahrmann nicht im Vorfeld der Entscheidung über die Ausstattung der Fahrradstation seine Bedenken angebracht habe. Ein schneller Facebookeintrag aus Verärgerung sei nicht das richtige Kommunikationsmittel zwischen Stadtrat und Rathaus. Friedel kündigte an, das Thema bei passender Gelegenheit zur Sprache bringen zu wollen.

Mehr zum Thema Meißen