SZ + Riesa
Merken

Schnelles Internet für 630 Haushalte in Stauchitz

Nach fünfeinhalb Jahren sind die weißen Flecken in der Gemeinde versorgt. Der Breitbandausbau war ein Mammutprojekt, sagt Bürgermeister Dirk Zschoke.

Von Stefan Lehmann
 3 Min.
Teilen
Folgen
Der Stauchitzer Bürgermeister Dirk Zschoke (r.) und Thomas Witt, Geschäftsführer von NU Informationssysteme, im POP. Der Raum ist das Herzstück des neuen Glasfasernetzes in der Gemeinde.
Der Stauchitzer Bürgermeister Dirk Zschoke (r.) und Thomas Witt, Geschäftsführer von NU Informationssysteme, im POP. Der Raum ist das Herzstück des neuen Glasfasernetzes in der Gemeinde. © Lutz Weidler

Stauchitz. Ein dicker Strang aus bunten Kabeln führt aus der Wand heraus in den Raum, führt dann nach oben und ist dort verstöpselt mit den nächsten Datenleitungen, diesmal in unscheinbarem Schwarz. Hier, am sogenannten "Point of Presence" (POP) in Seerhausen, laufen die Datenströme für das schnelle Internet zusammen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Riesa