SZ + Meißen
Merken

Sie helfen Kindern und Jugendlichen in Not

Seit der Coronapandemie haben bei Kindern und Jugendlichen psychische Krankheiten zugenommen. In Nossen arbeiten zwei Schulsozialarbeiterinnen.

Von Uta Büttner
 4 Min.
Teilen
Folgen
Eva-Maria Heidrich (l.) und Susann Horn arbeiten als Schulsozialarbeiterinnen an der Oberschule beziehungsweise am Gymnasium in Nossen.
Eva-Maria Heidrich (l.) und Susann Horn arbeiten als Schulsozialarbeiterinnen an der Oberschule beziehungsweise am Gymnasium in Nossen. © Claudia Hübschmann
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!