merken
Meißen

Stadtverwaltung schränkt Zugang ein

Besuche in den Rathäusern sowie im Bürgerbüro sind nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Wegen der Corona-Pandemie reglementiert die Meißner Stadtverwaltung den Zugang zu den Rathäusern.
Wegen der Corona-Pandemie reglementiert die Meißner Stadtverwaltung den Zugang zu den Rathäusern. © Claudia Hübschmann

Meißen. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Zusammenhang mit dem Coronavirus ist der Zugang zum Rathaus sowie zu den Verwaltungsgebäuden Markt 3, Leipziger Straße 10, Schloßberg 9 und Schulplatz 5 ab diesem Mittwoch nur nach vorheriger Terminvergabe möglich. Anfragen können per Telefon, E-Mail oder Brief gestellt werden. Die Mitarbeiter sind im Rahmen der allgemeinen Öffnungszeiten erreichbar, Kontaktdaten unter www.stadt-meissen.de abrufbar, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

Besuche im Bürgerbüro sind jetzt nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Termine werden vorrangig für dringende Anliegen vergeben. Die Termine können telefonisch unter 03521 467445 oder per E-Mail an [email protected] vereinbart werden. 

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Der Zutritt zum Bürgerbüro wird reguliert, auf die Einhaltung des Mindestabstands wird hingewiesen. An die Bürgerschaft ergeht die Bitte, die Termine - wenn möglich - alleine wahrzunehmen. Nicht dringende Anliegen oder solche, die keiner sofortigen Bearbeitung bedürfen, sollten um einige Zeit verschoben werden.

Die Stadtbibliothek und das Stadtmuseum bleiben geöffnet. Besucher haben in den Räumlichkeiten ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Mindestabstände sind einzuhalten. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen